Liftverbund „Allgäu/Tirol-Vitales Land“ schafft Erlebnisse

Freizeitspaß kennt keine Grenzen

Pfronen (hh) - Für alle Altersklassen bietet der Liftverbund „Allgäu/Tirol-Vitales Land“ eine Fülle von Abenteuer und Erholung in atemberaubender Naturlandschaft. Insgesamt 19 Bergbahnen im Großraum Allgäu und Tirol, drei Bäderlandschaften, Sommerrodeln und die längste Seilrutsche Deutschlands schaffen neben den endlosen Wanderkilometern, Freizeiterlebnisse, die für jeden Geschmack das Richtige zu bieten haben.

Hier, zwischen Deutschland und Österreich, liegt eine der beeindruckendsten Naturlandschaften Deutschlands. Das „Vitale Land“, zu dem Görisried, Nesselwang, Pfronten, Füssen, Schwangau und Halblech auf deutscher Seite, Jungholz, die Tourismusgemeinschaft Tannheimer Tal, die Ferienregion Reutte und das Lechtal auf österreichischer Seite gehören, ist das ideale Terrain, um seine Zeit sportlich aktiv oder erholsam zu nutzen.

Die Bergbahnen Oberjoch und Hornbahn in Hindelang, die Buchenbergbahn Buching sowie die Alpspitzbahn Nesselwang und die Breitenbergbahn in Pfronten ziehen während der Sommermonate Tagesgäste, Urlauber und Einheimische im Allgäu in ihren Bann. In Tirol zählen neben den Reuttener Seilbahnen, die Sonnenbergbahnen Grän und die Tannheimer Bergbahn zu den begehrten Ausflugszielen. Die Bahnen werden als bequeme Aufstiegshilfe genutzt, um in luftiger Höhe zu wandern und um sich zu erholen.

Die Saisonkarten für „Allgäu/Tirol-Vitales Land“ für den Sommer sowie die 12-Monatskarten, in der auch die Winteraktivitäten mit Skiliften und -pässen enthalten sind, gelten darüber hinaus für jeweils drei Stunden im Alpenbad Pfronten und im Alpspitz-Bade-Center Nesselwang. Die Tickets sind bei allen Allgäu/Tirol Vitales Land beteiligten Sommerbergbahnen und beim Pfronten Tourismus erhältlich.

Dem Himmel so nah: Sonnenbergbahnen Grän

Das malerische Tannheimer Tal ist schon ein Naturerlebnis. Umrahmt von der herrlichen Bergwelt schmiegen sich die Dörfer des Tales an die Flanken der Berge. Von Grän jedoch erschließt sich dem Besucher mühelos die Gipfelregion, die ein Wandergebiet bereithält, das seinesgleichen sucht. Die 8er Gondelbahn der Sonnenbergbahnen Grän befördert die Gäste auf eine Höhe von 1821 Metern, wobei man für die 616 Höhenmeter gerade mal neun Minuten unterwegs ist. Die barrierefreie Konstruktion der Bahn macht das Bergerlebnis auch für Menschen mit Handicap möglich und die Gäste genießen bereits bei der Bergfahrt das traumhaft schöne Panorama mit Rundumblicken ins Tal und bis weit in das Allgäu hinein.

An der Bergstation angekommen, empfangen atemberaubende Ausblicke die Naturfreunde, die in einem leichten Spaziergang von nur 15 Minuten die „Aussichtskanzel“, den Gamskopf erreichen. 100 Gipfel der Alpen liegen hier zu Füßen und man kommt aus dem Betrachten und Staunen kaum mehr heraus, tauchen bei klarer Witterung Bergmajestäten wie der Ortler oder der Piz Buin am Horizont auf. Zu entdecken gibt es hier oben auch den Sonnenpanoramahut, den größten drehbaren Wanderhut der Alpen. Aus dem sich drehenden Hut mit einem Durchmesser von fast vier Metern und einer Höhe von etwa drei Metern, genießen die 18 Personen, die hier Platz finden, sitzend das überwältigende Panorama.

Neben Bergwanderwegen die zu Spaziergängen, Wanderungen oder Klettertouren einladen, vermittelt der GEOpfad auf 23 Stationen viel Wissenswertes unterhaltsam rund um das Entstehen der Gebirge.

Und wer sich hier oben auch kulinarisch verwöhnen lassen möchte, oder nach kräftezehrender Tour nach einer Stärkung und Erfrischung verlangt, dem sei die Einkehr in eine der urigen Hütten und Almen empfohlen. Hier erlebt man entspannende Stunden bei gutbürgerlicher Tiroler Küche und herzlicher Gastfreundschaft. Und neben den kulinarischen Genüssen bilden die Ausblicke auf die Berge und Täler den krönenden Abschluss eines Ausfluges in die Bergwelt Tirols.

Impressionen: Vitales Land und Sonnenbergbahnen Grän

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Füssen: BLZ-Sanierung wird günstiger als gedacht
Füssen: BLZ-Sanierung wird günstiger als gedacht
Eine erfahrene Seelsorgerin für Lechbruck
Eine erfahrene Seelsorgerin für Lechbruck
Ermittlungen gegen Füssens Ex-Bürgermeister Iacob
Ermittlungen gegen Füssens Ex-Bürgermeister Iacob
Polizei fasst in Füssen flüchtigen Serienvergewaltiger
Polizei fasst in Füssen flüchtigen Serienvergewaltiger

Kommentare