Claudia Lang-Focher erhält das Tiroler Verdienstkreuz

Hohe Auszeichnung

+
Claudia Lang-Forcher

Elbigenalp – Das Verdienstkreuz des Landes Tirol hat jetzt Claudia Lang-Forcher aus Wängle erhalten.

Sie ist nicht nur Autorin sondern auch Regisseurin, Schauspielerin, Theaterpädagogin und Organisatorin. Bis 2013 war sie künstlerische Leiterin der Geierwally Freilichtbühne in Elbigenalp, mit der sie von Anfang an verbunden ist. Claudia Lang-Forcher ist eine Frau der großen Gefühle, die sie gekonnt auf die Theaterbühne bringt. Sei es als Schauspielerin, Theaterautorin oder Regisseurin. 

Dafür hat Lang-Forcher jetzt das Verdienstkreuz des Landes Tirol von Landeshauptmann Günther Plattner im Riesensaal der kaiserlichen Hofburg in Innsbruck erhalten. Denn die Außerfernerin schafft durch ihre Theaterstücke eine Identifikation mit Tirol als Heimat. Die Heldinnen ihrer Stücke kämpfen für Freiheit und Gerechtigkeit. Sie tun das, was sie tun müssen, aus Liebe –zu ihren Kindern, zu ihrer Familie oder zu der Talschaft, aus der sie stammen. 

Ganz und gar steht sie auf der Seite der Kinder ihrer Tiroler Heimat. In ihrem ersten Stück „Schwabenkinder” hat sie dem schweren Schicksal der Kinder aus den Alpentälern, die „schwabengehen” mussten, ein lebendiges Denkmal gesetzt. Und jede Aufführung ist eine Verbeugung vor dem, was diese Kinder an Not, Demütigung und Elend erleiden mussten. 

Mitbegründerin der Freilichtbühne

Ein großer Teil des Lebenswerkes von Claudia Lang-Forcher steckt im Aufbau der Geierwally Freilichtbühne. Sie war deren Mitgründerin, langjährige künstlerische Leiterin und Regisseurin. Sie hat die Bühne mit viel Herzblut zu dem gemacht, was sie heute ist . Landeshauptmann Plattner war durch die Vermittlung von Claudia Lang-Forcher ein langjähriger Förderer der Geierwallybühne in Elbigenalp. Beim Empfang vor der Verleihung spielte die Musikkapelle Steeg. Denn das nächste Stück aus der Feder von Claudia Lang-Forcher gilt der Ordensgründerin Anna Dengel aus Steeg im Lechtal.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Füssener Arena ist fit fürs nächste Länderspiel
Füssener Arena ist fit fürs nächste Länderspiel
Füssen: Wegen Pannen steht der Zeitplan für den B-Plan "Am Anger" auf der Kippe
Füssen: Wegen Pannen steht der Zeitplan für den B-Plan "Am Anger" auf der Kippe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.