Festspielhaus sahnt ab

Musicalportal zeichnet Füssener Darsteller und Eigenproduktionen aus

+
Matthias Stockinger (v.l.), Kristin Backes, Jan Ammann, Isabelle Dartmann, Daniel Mladenov und Felix Heller haben es jetzt bei den Musicalwahlen des Portals Musical 1 unter die Top vier der beliebtesten Musicaldarsteller und -newcomer der deutschen Szene geschafft.

Füssen – Abgeräumt hat das Füssener Festspielhaus jetzt bei den Musicalwahlen des Portals Musical1. So holten in der Kategorie „Beste Newcomer Darsteller” Kristin Backes und Felix Heller jeweils den ersten Platz.

Jedes Jahr kürt das Portal Musical1 die beliebtesten Musicals und Darsteller der deutschen Szene. Ludwigs Festspielhaus Füssen hat sich hier seit dem Neustart 2017 einen festen Platz erarbeitet und räumte gleich in mehreren Kategorien Preise ab. 

Bei den diesjährigen Wahlen erreichte die Füssener Eigenproduktion „Die Päpstin” Platz zwei der beliebtesten „Short Run Musicals”. „Ludwig²” begeisterte mit seinen aufwendigen Kostümen und belegte in dieser Kategorie Platz eins vor Produktionen aus Hamburg und Oberhausen. Mit Jan Amman und Matthias Stockinger stellt Füssen außerdem die beliebtesten Darsteller deutschlandweit. Amman holte sich in dieser Kategorie den ersten Platz. Stockinger kam auf Platz drei. 

Und auch bei den „Beste Newcomer Darsteller” spielt Füssen ganz oben mit. Kristin Backes und Felix Heller belegen hier jeweils den ersten Platz. „Kristin fiel mir schon 2017 in Neunkirchen auf“, erzählt Füssens Theaterdirektor Benjamin Sahler. „Sie hat eine tolle Stimme mit viel Wärme und Tiefe und dazu noch eine enorme Bühnenpräsenz.“ In Neunkrichen bekam sie in Sahlers Neuinszenierung der Päpstin die Rolle der Appolonia. Bald schon übernahm sie aber auch die Cover für die Rollen der Johanna und Marioza. Sahler brachte dann nicht nur „Die Päpstin” nach Füssen, sondern nahm auch Kristin Backes mit. Die erst 22-Jährige studierte Gesang an der Hochschule für Musik in Saarbrücken und steht schon seit ihrem elften Lebensjahr auf der Bühne. In Füssen beherrscht sie inzwischen so gut wie alle weiblichen Rollen und stand schon als Sophie von Bayern und Sissi bei „Ludwig²”, als Rheinamazone im „Ring der Nibelungen” und auch als Johanna in „Die Päpstin” auf der Bühne. Außerdem unterrichtet die Wahl-Füssenerin mit viel Engagement bei der Ludwigs Musical Academy. 

Ebenfalls auf Platz eins der „Newcomer”, allerdings bei den männlichen Darstellern, steht ein weiteres Mitglied des Füssener Casts: Felix Heller. Der Sänger und Schauspieler ist Ludwig Fans vor allem als Graf Dürckheim bekannt, debütierte im vergangenen Jahr aber auch als König Ludwig. 

Händchen für Talente 

Theaterdirektor Benjamin Sahler scheint ein Händchen für Talente zu haben. Denn auch Platz drei bei den Newcomerinnen, Isabelle Dartmann und Platz vier und fünf der besten Newcomer, Daniel Mladenov und Michael Thurner, stehen in Füssen auf der Bühne.

 „Wir wollen Deutschlands Nummer eins Musical Theater werden. Das können wir nur mit bester Qualität sowohl bei den Inszenierungen als auch bei den Darstellerinnen und Darstellern werden”, sagt Sahler. Er könne es kaum erwarten, bis sich in Ludwigs Festspielhaus wieder der Vorhang hebt. Gleichzeitig bedankte er sich bei den Fans des Hauses für die Geduld und die Unterstützung seit der Theaterschließung. Auf der Homepage www.das-festspielhaus.de sind alle Terminverschiebungen zu finden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia in Füssener Aslylbewerberheim - Nigerianer festgenommen
Razzia in Füssener Aslylbewerberheim - Nigerianer festgenommen
Stadt Füssen verabschiedet Stadtarchivarin Ruth Michelbach in den Ruhestand
Stadt Füssen verabschiedet Stadtarchivarin Ruth Michelbach in den Ruhestand
Füssener Tunnel werden ab Montag gewartet
Füssener Tunnel werden ab Montag gewartet
Mobilfunk-Sendemast am Füssener Galgenbichl soll Ende Juli Betrieb aufnehmen
Mobilfunk-Sendemast am Füssener Galgenbichl soll Ende Juli Betrieb aufnehmen

Kommentare