Zahlreiche Gäste kommen zum Adventsmarkt

Gut besucht

+
Stimmungsvoll: Der Nesselwanger Adventsmarkt in der Dämmerung.

Nesselwang – Bereits kurz nach der Eröffnung war der Nesselwanger Adventsmarkt im Schulhof bereits von zahlreichen Einheimischen und Gästen gut besucht.

Die Vereine boten in den Ständen kulinarische Genüsse wie Waffeln und Raclette, selbstgemachten Punsch und hausgemachte Liköre, Handarbeiten sowie weihnachtliche Deko und Krippenzubehör an. Die „Glühwein-Combo“, eine Bläsergruppe der Harmoniemusik, eröffnete die achte Auflage des Adventsmarktes musikalisch.

 Bürgermeister Franz Erhart dankte dem Organisationsteam von Michael Schade, Vorstand des Verkehrsvereins, und seinen beiden Helferinnen, Martina Schmid und Barbara Unsinn, „die den Adventsmarkt in Nesselwangs guter Stube wieder auf die Beine gestellt haben“. Sein Dank galt auch den Vereinen, die die zahlreichen Besucher versorgten. „Es ist ein Adventsmarkt von Nesselwangern für Nesselwanger“, so Erhart. 

Musikalisch sorgte das Schülerblasorchester unter der Leitung von Gerlinde Briechle, der Jugendchor unter der Leitung von Andrea Allgaier und die Nesselwanger Alphornbläser für die weihnachtliche Stimmung. Bei winterlich-kalten Temperaturen war der Platz um das Lagerfeuer von den Besuchern des Adventsmarktes begehrt.

Ein Teil des Erlöses geht wieder an einen Verein oder Initiative in Nesselwang.

Herbert Hoellisch

Auch interessant

Meistgelesen

"Eine schwierige Situation"
"Eine schwierige Situation"
Polizei geht neue Wege
Polizei geht neue Wege
Fit für erholsamen Schlaf
Fit für erholsamen Schlaf
In den Startlöchern
In den Startlöchern

Kommentare