Räuber ist vermutlich Osteuropäer

Bewaffneter überfällt Tankstelle

+
Die Kripo hat mittlerweile die Ermittlungen übernommen. Bislang fehlt jede Spur von dem Räuber.

Nesselwang - Ein bislang unbekannter Räuber hat am gestrigen Ostermontagmorgen die Tankstelle in der Füssener Straße überfallen und einige tausend Euro erbeutet. 

Nach Angaben der Polizei soll der Unbekannte gegen 6.30 Uhr die Tankstelle betreten und eine 26 Jahre alte Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht haben. 

Dann stahl er mehrere Geldkassetten aus dem Tresor. Anschließend soll er die junge Frau mit dem Kopf gegen die Wand geschlagen haben und unerkannt mit seiner Beute geflüchtet sein. Bislang fehlt jede Spur von dem Mann.

Die Angestellte musste vom Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. 

Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Bei dem bewaffneten Täter soll es sich um einen etwa 1,80 großen Mann mit osteuropäischem Akzent handeln. Beim Überfall trug er eine dunkle Sturmhaube, schwarze Kleidung und einen schwarzen Rucksack.

kb/mm

Auch interessant

Meistgelesen

Mit einem ganz besonderen Almabtrieb in Oy-Mittelberg endet die Sommer-Saison
Mit einem ganz besonderen Almabtrieb in Oy-Mittelberg endet die Sommer-Saison
200 Rinder ziehen beim Viehscheid durch Schwangau
200 Rinder ziehen beim Viehscheid durch Schwangau
Füssener Grenztunnel wird gesperrt
Füssener Grenztunnel wird gesperrt
Der einzige Viehmarkt im Allgäu
Der einzige Viehmarkt im Allgäu

Kommentare