Drei Unfälle am Montagmorgen bei Füssen

Wintereinbruch erwischt Füssener Autofahrer kalt

+
Bei den Unfällen am Montagmorgen wird ein Mann schwer verletzt.

Füssen - Am Montagmorgen kam es aufgrund des erneuten Wintereinbruchs und den damit verbundenen schlechten Straßenverhältnissen zu drei Verkehrsunfällen im Dienstbereich der Füssener Polizei. Dabei gab es mehrere Verletzte.

Gegen 05.10 Uhr stieß nach Angaben der Polizei zunächst in Lechbruck ein 31-Jähriger aus dem Landkreis Weilheim-Schongau in ein geparktes Fahrzeug, als er zu schnell in einer Linkskurve fuhr und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Glücklicherweise wurde er dabei nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. 

Um 07.20 Uhr verlor eine 42 Jahre alte Frau auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Hopfen und Füssen in einer glatten Rechtskurve die Kontrolle über ihr Auto und überschlug sich. Der Pkw blieb auf dem Dach in der Wiese liegen. Fahrerin und Beifahrer wurden leicht verletzt, ein dritter Mitfahrer wurde mit schwereren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. 

Zeitgleich kam eine 21-jährige Ostallgäuerin auf der B16 Höhe Rieden am Forggensee aufgrund der winterglatten Fahrbahn in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem Fahrzeug einer 44-jährigen Ostallgäuerin zusammen. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt, die ältere Frau wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. 

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 7500 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen. Alle betroffenen Wagen waren mit Winterreifen ausgerüstet.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ostallgäuer Schulleiter wegen Unterschlagung verurteilt
Ostallgäuer Schulleiter wegen Unterschlagung verurteilt
Füssener Swap-Geschäfte: Jurist Dr. Jochen Weck im Kreisbote-Interview
Füssener Swap-Geschäfte: Jurist Dr. Jochen Weck im Kreisbote-Interview
Kommt die Maut für den Fernpass?
Kommt die Maut für den Fernpass?
Mehr Eigenverantwortung auf der Piste
Mehr Eigenverantwortung auf der Piste

Kommentare