Neuer Wegweiser für Senioren

Landrätin stellt in Roßhaupten die neue Infobroschüre für die Generation 60+ vor

+
„Der Wegweiser ist Ausdruck und Spiegelbild der aktiven Seniorenpolitik des Landkreises“, sagt die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker, die das Werk im Mehrgenerationenhaus Roßhaupten präsentiert.

Landkreis – Knapp 90 Seiten dick ist der druckfrische Wegweiser für die Generation 60+, den Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU) vergangene Woche im Roßhauptner Mehrgenerationenhaus vorstellte.

Die Landrätin würdigte dabei auch die „hervorragende Arbeit“ in dem Haus, wo seit zehn Jahren Senioren Ansprechpartner für ihre Belange finden und sich Generationen übergreifend Menschen treffen. In sechster Auflage und einer Höhe von 8000 Stück hat das Landratsamt so auch eine Art Leitfaden herausgegeben, der Menschen, die der sogenannten Generation 60+ angehören, umfassende Informationen geben möchte, anhand derer sie sich besser orientieren können, was ihren Lebensalltag betrifft. 

Darüber hinaus wolle man mit dem Heft die nachwachsenden Generationen bei ihrer Sorge um „Oma und Opa“ unterstützen und entlasten, wie die Landrätin in ihrem Vorwort zu diesem Wegweiser schreibt. „Der Wegweiser ist eine Generationen übergreifende Lektüre, denn es gibt auch ein Kapitel zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Die Beschäftigung mit dem Thema kann gar nicht früh genug sein“, sagte Christine Seiz-Göser, Seniorenbeauftragte des Landkreises, bei der Vorstellung.

Ein Ziel der Seniorenpolitik im Landkreis sei es, die Bürger umfassend zu informieren, damit diese ihre Interessen und Anliegen selbstbestimmt und eigenverantwortlich verfolgen können. Mit dem Wegweiser steht den Bürgern im Ostallgäu eine umfassende Übersicht von Ansprechpartnern zu seniorenpolitischen Themenbereichen zur Verfügung. 

Der Wegweiser ist auch auf dem Sozialportal des Landkreises zu finden. Vielfältige Angebote Beim gemeinsamen Durchblättern der Broschüre mit den Besuchern des Roßhauptener Mehrgenerationenhauses hob Landrätin Zinnecker vergangene Woche unter anderem hervor, dass der Leser insgesamt 270 Adressen in dem Werk finde, an die sich Menschen über 60 und ihre Angehörigen im Zusammenhang mit den unterschiedlichsten Fragen beziehungsweise Problemen wenden können, die das Seniorenleben mit sich bringe.

 In verschiedene Kapitel mit unterschiedlichen Überschriften eingeteilt, findet man in der jüngsten Ausgabe des Wegweisers für die Generation 60+ demzufolge zahlreiche Hilfs- und Beratungsangebote. Von „Bildung“ und „Gesundheit“ über „Nachbarschaftshilfe“ bis zum „Ehrenamt“ werden dabei Themen aufgegriffen, die viele Antworten auf viele Fragen liefern sollen, betonte Zinnecker. 

Damit sei das Heft ein Wegweiser für die ganze Familie. Im Zuge dessen sind etwa die „Rentenberatug“, „Vorsorgevollmacht“, „Behindertenberatung“, „Suchtberatung“ und „Schuldnerberatung“ Gegenstand des Buchs. Mit dem Appell, die aufgeführten Anlaufstellen zu nutzen, drückte die Landrätin ihre Hoffnung darauf aus, dass in dem neuen Wegweiser „jeder etwas findet, was er vorher noch nicht wusste“. Der Wegweiser ist im Landratsamt, in den Gemeindeverwaltungen, bei den Pflegeberatungsstellen und bei den Seniorenbeauftragten erhältlich. „Der Wegweiser ist Ausdruck und Spiegelbild der aktiven Seniorenpolitik des Landkreises“, sagt Landrätin Maria Rita Zinnecker, die das Werk im Mehrgenerationenhaus Roßhaupten präsentierte.

lex

Auch interessant

Meistgelesen

Zügig hinunter ins Nesselwanger Tal
Zügig hinunter ins Nesselwanger Tal
Füssener Grenztunnel wird gesperrt
Füssener Grenztunnel wird gesperrt
Kommt der nächste Bürgerentscheid?
Kommt der nächste Bürgerentscheid?
Innovatives Trailer Spray System sorgt für Sicherheit
Innovatives Trailer Spray System sorgt für Sicherheit

Kommentare