Ab Montag, 4. Mai, müssen Autofahrer mit Einschränkungen rechnen

Tunnelsperrungen auf der A7 - Straßensperrungen in Füssen und Schwangau

+
Symbolfoto: Aufgrund von Bauarbeiten und Wartungen müssen Autofahrer ab Montag, 4. Mai, in Füssen, Schwangau und auf der A7 mit Einschränkungen rechnen.

Füssen/Schwangau - Am Montag, 4. Mai, wird sowohl in Füssen als auch in Schwangau an Straßen gearbeitet. Und auch auf der A7  wird ab Montag der Reinertshofer Tunnel und der Grenztunnel Füssen gewartet.

So wird in Füssen die Von-Freyberg- und Luitpoldstraße von Montag bis Mittwoch, 6. Mai, stadtauswärts zwischen den Kreisverkehren in der Luitpoldstraße und der Ottostraße gesperrt. Nach Informationen der Füssener Stadtverwaltungen wird der Verkehr über die Augsburger Straße und B 310 umgeleitet. Der Grund sind abschließende Asphaltarbeiten.

Zeitgleich wird auch in Hohenschwangau gearbeitet. Das staatliche Bauamt Kempten setzt nach eigenen Angaben zwischen Montag, 4. Mai, und voraussichtlich Freitag, 29. Mai, die Fahrbahn im Kreuzungsbereich der Staatsstraße 2008 (Parkstraße), Staatsstraße 2016 (Colomanstraße) und der gemeindlichen Schwangauer Straße und Alpseestraße in Hohenschwangau instand. Dabei werden unter anderem Entwässerungsleitungen erneuert und eine neue Asphaltschicht auf dem gesamten Platz aufgebracht. 

Hierzu wird abschnittsweise die Parkstraße zwischen Montag, 4. Mai, und Donnerstag, 14. Mai, gesperrt und die Colomanstraße zwischen Donnerstag, 14. Mai, und Sonntag, 24. Mai. Während der abschließenden Asphaltarbeiten zwischen Montag, 25. Mai, und Freitag, 29. Mai kommt es zu Behinderungen auf der ganzen Kreuzung. 

Neue Asphaltdecke

Der zentrale Platz zwischen Parkstraße (Staatsstraße 2008), Colomanstraße (Staatsstraße 2016), Schwangauer Straße und der Zuwegung zu den Königsschlössern über die Alpseestraße wird instandgesetzt. Der schlechte Fahrbahnzustand macht eine neue Asphaltdecke erforderlich und die Entwässerung der Staatsstraßen ist an die Anforderungen des Wasserschutzgebietes anzupassen. Das im Kreuzungsbereich anfallende Straßenwasser wird über neue Sinkkästen gefasst und wird mit neu zu verlegenden Transportleitungen in der Parkstraße aus dem Wasserschutzgebiet abgeleitet. 

Leitungen werden verlegt

Der vorhandene Fahrbahnaufbau ist historisch gewachsen und für den heute herrschenden Verkehr unterdimensioniert. Daher wird nach den Kanalbauarbeiten auf dem gesamten Platz der Asphalt mit einer im Mittel sechs Zentimeter starken Asphaltbinderschicht verstärkt und darauf eine neue vier Zentimeter dicke Asphaltdeckschicht aufgebracht. Hierzu wird ab Montag, 04. Mai,  bis voraussichtlich Donnerstag, 14. Mai, die Parkstraße (St2008) gesperrt, um dort die neue Kalnalleitung zu verlegen. Ab Donnerstag, 14. Mai, bis voraussichtlich Sonntag, 24. Mai, kommt es wegen der Kanalbauarbeiten zu Sperrungen im Bereich der Schwangauer und Colomanstraße. 

Bei den abschließenden Asphaltarbeiten von Montag, 25. Mai, bis Freitag, 29. Mai, kommt es zu Behinderung im gesamten Kreuzungsbereich. Die Umleitung erfolgt jeweils über die St2008 oder St2016 und die B17. Sie wird entsprechend beschildert. Die Zufahrt zur Alpseestraße und Neuschwanstraße bleibt während der Bauzeit durchgehend möglich.

Tunnelwartungen auf der A7

Von Montag, 4. Mai, bis Freitag, 8. Mai, finden in den beiden Tunneln Reinertshof und Grenztunnel Füssen umfangreiche Reinigungs- und Wartungsarbeiten statt. Das gibt die Autobahndirektion Südbayern bekannt. 

Neben den turnusmäßigen Reinigungsarbeiten durch die Autobahnmeisterei Sulzberg wird eine Tunnelfachfirma alle Anlagen der Betriebs- und Verkehrstechnik (zum Beispiel Beleuchtung, Tunnellüftung) überprüfen sowie alle sicherheitstechnischen Tunneleinrichtungen (zum Beispiel Notrufeinrichtungen, Tunnelfunk, Lautsprecheranlage, Brandmelde- und Brandbekämpfungseinrichtungen) kontrollieren. 

Mit den Reinigungs- und Wartungsarbeiten werden die Arbeiter zuerst im Tunnel Reinertshof beginnen. Am Montag, 4. Mai, wird zuerst die östliche Tunnelröhre (Fahrtrichtung Ulm) von 4 Uhr morgens bis 20 Uhr abends für den Verkehr gesperrt. Am Dienstag, 5. Mai, wird die westliche Tunnelröhre (Fahrtrichtung Österreich) ebenfalls von 4 Uhr morgens bis 20 Uhr abends für den Verkehr gesperrt. 

Der Autobahnverkehr auf der A 7 wird während der Wartungsarbeiten abwechselnd jeweils einspurig im Gegenverkehr durch die nicht gesperrte Tunnelröhre geleitet. In der Nacht von Montag, 4. Mai, auf Dienstag, 5. Mai, von 20 Uhr bis 4 Uhr kann der Autobahnverkehr auf der A 7 den Tunnel Reinertshof in beiden Fahrtrichtungen passieren. 

Die Reinigungs-und Wartungsarbeiten im Grenztunnel Füssen finden in den Nächten von Mittwoch, 6. Mai, auf Donnerstag, 7. Mai, und von Donnerstag, 7. Mai, auf Freitag, 8.Mai, jeweils von 17 Uhr bis 7 Uhr, statt. Während dieser Zeiträume wird der Grenztunnel Füssen in beiden Fahrtrichtungen für den gesamten Verkehr gesperrt. 

In Fahrtrichtung Kempten wird der Verkehr auf der österreichischen Bundesstraße 179 an der Anschlussstelle Vils ausgeleitet und über die ausgeschilderte Bedarfsumleitung U 71 (Weißhaus, Ziegelwies, B 17, B 16, B 310) zur Anschlussstelle Füssen geleitet. 

In Fahrtrichtung Österreich wird der Autobahnverkehr auf der A 7 an der Anschlussstelle Füssen ausgeleitet und über die ausgeschilderte Bedarfsumleitung U 32 (B 310, B 16, B 17, Ziegelwies, Weißhaus) zur Anschlussstelle Vils im benachbarten Österreich geleitet. 

Die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie angeordnete Grenzschließung am Grenzübergang Ziegelwies-Weißhaus von 20 Uhr bis 7 Uhr wird in diesen beiden Nächten aufgehoben. Die Grenzkontrollen übernimmt die Bundespolizei. 

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

+++ Corona-Ticker +++ 832 Fälle - derzeit 86 Personen infiziert
+++ Corona-Ticker +++ 832 Fälle - derzeit 86 Personen infiziert
IG Mittersee kritisiert Umbaupläne am Mittersee – Badebetrieb soll 2021 möglich sein
IG Mittersee kritisiert Umbaupläne am Mittersee – Badebetrieb soll 2021 möglich sein
Über ein Kilogramm – Drogenfund bei Ausreisekontrolle auf der A7
Über ein Kilogramm – Drogenfund bei Ausreisekontrolle auf der A7
Baurecht fehlt – Umbau des Luitpoldkreisels in Füssen muss warten
Baurecht fehlt – Umbau des Luitpoldkreisels in Füssen muss warten

Kommentare