"Tag der Regionen" lockt die Leute nach Pfronten

Viele staunende Blicke

+
Blickfang: Ein Motorsägen-Künstler sorgt für viele staunende Besucher.

Pfronten – Als ein voller Erfolg kann der diesjährige „Tag der Regionen“ betrachtet werden. Zumindest, nachdem am Sonntagnachmittag der regnerische Himmel doch noch aufriss.

Zu der Veranstaltung in Pfronten-Ried waren entlang der Hauptstraße einmal mehr links und rechts der Straße Verkaufsstände aufgebaut worden und die ortsansässigen Geschäfte in hatten geöffnet. Die Molkerei Weihenstephan hatte zum „Tag der Regionen“ gleich mehrere mobile Verkaufsstände in die 13-Dörfer-Gemeinde gebracht, in denen die Produkte der bekannten Molkerei verkostet werden konnten.

"Tag der Regionen" in Pfronten

Gegenüber hatte die Fa. Eisenwaren Linder einen Motorsägen-Künstler eingeladen, der vor dem Geschäft und den Augen der staunenden Besucher aus Holzstämmen Figuren formte. Für das leibliche Wohl der Besucher war weiter im Ortskern gesorgt. Ob warme Gerichte oder belegte Fischbrötchen, war dabei jedem Besucher selbst überlassen. Darüber hinaus gab es mehrere Stände mit Käse.

Erstmals war auch ein Stand aus der Partnergemeinde Thoiry, nahe des Genfer Sees gelegen, mit dabei. Die Franzosen waren extra zu diesem Ereignis angereist, was die Verbundenheit zu Pfronten besonders zum Ausdruck brachte. Vor dem Haus des Gastes hatte das E-Werk Reutte einen Infostand zum Thema Energie aufgebaut, an dem die Besucher selbst Strom an einem kleinen handbetriebenen Dynamo erzeugen konnten. Hier wurde Energie greifbar gemacht.

Ralph Finger

Auch interessant

Meistgelesen

Ein "Ort mit Wohlfühl-Atmosphäre"
Ein "Ort mit Wohlfühl-Atmosphäre"
"A guter Almsommer"
"A guter Almsommer"
Taucher verunglückt tödlich
Taucher verunglückt tödlich
"Wir machen uns Sorgen"
"Wir machen uns Sorgen"

Kommentare