Preis für Detailvollkommenheit

Das Museum der Bayerischen Könige wurde jetzt für Detailvollkommenheit vom Bund Deutscher Architekten prämiert. Foto: privat

Hohenschwangau – Das Museum der Bayerischen Könige in Hohenschwangau hat den BDA Preis Bayern 2013 des Bundes Deutscher Architekten gewonnen. Zuvor wurde das Museum unter anderem mit dem Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2013 und dem Stahlbaupreis 2012 ausgezeichnet.

Aus 138 Einreichungen zum BDA Preis Bayern hat die Jury 20 Projekte in sieben Kategorien vorgeschlagen. Das Museum der Bayerischen Könige wurde in der Kategorie Detailvollkommenheit für seine „Konstruktionen und städtebauliche Fügungen, die verschiedene Architekturelemente, Materialien und Werkstoffe zu einer wirkungsvollen, untrennbaren Einheit zusammen führen“ nominiert – und nun ausgezeichnet. Die Entscheidung der Jury wurde am Dienstag in einer festlichen Preisverleihung in der Akademie der Bildenden Künste in München bekannt gegeben. Die Architekten und Bauherren wurden an diesem Abend gemeinsam mit dem BDA Preis Bayern 2013 ausgezeichnet. „Unter den Architekturauszeichnungen, die wir bereits für diesen Bau erhalten haben, ist gerade die Nominierung für den BDA Preis Bayern für uns als Bauherren besonders erfreulich“, so Dr. Elisabeth von Hagenow, Projektleiterin des Bauherren, des Wittelsbacher Ausgleichsfonds im Vorfeld der Verleihung. „Die Verbindung zwischen historischer Bausubstanz und dem Neubau, zwischen modernen und traditionellen Formen ist Staab Architekten an einem Ort, der wie kein anderer für Deutschland und Bayern steht, eindrucksvoll gelungen.“ Neben der Architektur findet das Museum auch als touristischer Anziehungspunkt weitreichende Beachtung. Zuletzt würdigte die British Guild of Travel Writers das Museum der bayerischen Könige mit einem Merit Award. Die British Guild of Travel Writers, die aus 270 Journalisten, Autoren, Fotografen und andere Medienmitarbeiter besteht, prämiert nicht allein die touristische Anziehung des Museums, sondern auch die pädagogischen und kulturellen Angebote, die sich an die Bevölkerung des Ostallgäus und Südbayerns richten. Damit steht das Museum der bayerischen Könige in einer langen Tradition von ausgezeichneten Tourismusprojekten, die sich nachhaltig für die regionale Entwicklung einsetzen. kb

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
"Wichtiger als der Karneval"
"Wichtiger als der Karneval"
ATV überschlägt sich
ATV überschlägt sich
Derblecken auf hohem Niveau
Derblecken auf hohem Niveau

Kommentare