1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Füssen

Musikschule Pfronten gestaltet einen Tag voller Musik im Kurpark

Erstellt:

Kommentare

Band der Musikschule Pfronten spielt im Kurpark Pfronten
Einen Tag voller Musik gestalten Schüler und Lehrkräfte der Sing- und Musikschule Pfronten im Kurpark. © Musikschule Pfronten

Pfronten – Nach langer Corona-Pause hat die Sing- und Musikschule Pfronten nun wieder vor Publikum musiziert. Im Kurpark gestalteten Lehrer und Schüler einen Tag voller Musik.

Unter dem Motto „Klingender Kurpark“ hatten Musikinteressierte Gelegenheit, an einzelnen Stationen verschiedene Musikinstrumente kennenzulernen. Von der Geige, dem Akkordeon, der Harfe, dem Klavier, bis hin zur Querflöte, der Klarinette, dem Schlagzeug und der Gitarre konnten Interessierte die unterschiedlichsten Instrumente begutachten. Zwischendurch gab es immer wieder musikalische Einlagen der Lehrkräfte und des Schülerblasorchesters. Alle Kinder hatten zudem die Möglichkeit, ein Musikrätsel zu entschlüsseln und wurden dafür mit einer kleinen Überraschung belohnt.

Open-Air-Konzert im Kurpark

Im Anschluss ging es gleich mit dem Open-Air-Konzert „Rock im Kurpark“ weiter. Dabei zeigten Schüler und Lehrkräfte ihr Können. Den Anfang machte das Lehrkräftetrio Sebastian Bach, Sebastian Neuhauser und Ralf Schröder an den Alphörnern. Gelungene Auftritte legten auch Philipp Babel an der Steirischen, Larissa Waibl an der Querflöte zusammen mit der Lehrkraft und der stellvertretenden Schulleiterin Nicole Schmidt, Miriam Ebert am Klavier und Sofia Borderias an der Gitarre und ihrem Gesang hin. Für den richtigen Rhythmus sorgten unter anderem die Schlagzeuger Simon Enzensperger, Lasse Streit und Kilian Moller.

Schöne Gesangseinlagen gab es von Luise Streit und Kim Ehrlich. Danach heizte die Band der Sing- und Musikschule „Growing Base“ dem Publikum mit sieben Liedern noch kräftig ein. Die Zuhörer bedankten sich bei allen Akteuren mit einem kräftigen Applaus, so dass noch eine Zugabe her musste.

kb

Auch interessant

Kommentare