"Da muss man hoch"

Männer und Frauen, erfahrenere und jüngere Läufer quälten sich am vergangenen Sonntag den Tegelberg hinauf. Foto: msc

Mehr als 200 Läufer haben am vergangenen Sonntag bei optimalem Laufwetter am 11. Tegelberglauf teilgenommen. Als schnellster erreichte Heiko Baier von der LSG Braunschweig nach 43 Minuten das Ziel in 1800 Meter Höhe. Beste Frau über die 8000 Meter länge Strecke, die zwischen Start und Ziel 900 Höhenmeter überwindet, wurde die Frankfurterin Kerstin Straub vom Team Salomon.

Er sehe das als „Training für den Kopf“, gestand Heiko Baier aus Fulda, nachdem er die Ziellinie überquert und auch schon wieder zu Atem gekommen war. Der Hesse war zum ersten Mal beim Salomon-Gore-Berglauf an den Start gegangen. Bei einem Berglauf, es war der allererste für Baier, könne man sich die richtige Härte holen. Schon beim Start war Baier davongezogen und konnte die Spitzenposition halten. Ab Kilometer sechs etwa aber habe er das Tempo bereut. Im Gegensatz zum Lauf in der Ebene könne man beim Berglauf nicht einschätzen, wie viel Kraft man noch brauche. Und die Strecke, die sich Bauer zuvor nicht angesehen hatte, habe ihn schon überrascht. Aber, so Baier: „Man muss sich durchbeißen, kämpfen, denn: da muss man hoch“. Dagegen gilt die Damenerste als alter Hase. Die aus Heusenstamm bei Frankfurt stammende Kerstin Straub war schon mehrfach für das Team Salomon auf den Tegelberg gelaufen und hatte diesmal mit dem „Sieg geliebäugelt“. Gemeinsam mit ihrem Verlobten Simon Bertsch war die 23-Jährige am Sonntag angetreten, mit 49:35 Minuten lag sie im Rahmen der Bestzeiten für die Frauen, ihr Verlobter wurde mit 48:48 Minuten vierter der Herren. Gleichzeitig zählte der diesjährige Tegelberglauf im Rahmen der Schwäbischen Meisterschaft, hier wurde Martin Echtler (SVO LA Germaringen) mit 44:45 Minuten Bester. Bei den Damen erkämpfte sich Sabine Schnitzler von der TG Viktoria Augsburg den ersten Platz. Alle Ergebnisse sind auch im Internet zu finden unter www.tsv-schwangau.de.

Meistgelesen

Hilfe für Taube
Hilfe für Taube
Ein "ordentlicher Haushalt"
Ein "ordentlicher Haushalt"
Serie: Füssen und seine Historie
Serie: Füssen und seine Historie
Außerferner Sozialdemokraten stellen ihre Pläne für die Zukunft vor
Außerferner Sozialdemokraten stellen ihre Pläne für die Zukunft vor

Kommentare