Feuerwehrmann bleibt unverletzt

Nach Unfall bei Füssen: Senior fährt Feuerwehrmann über den Fuß

+
Der Feuerwehrmann wird bei dem Vorfall nicht verletzt.

Füssen - Ein 83 Jahre alter Autofahrer soll am Freitag bei Füssen einen Feuerwehrmann beleidigt haben und ihm mit dem Auto über den Fuß gefahren sein. Das berichtet die Polizei.

Am Freitagmittag kam es um 11.30 Uhr an der Einmündung B16/B310 zu einem Streit zwischen einem 83-jährigen Autofahrer und einem eingesetzten 48-jährigen Feuerwehrmann. Letzterer hatte dort  im Rahmen eines Unterstützungseinsatzes für die Polizei anlässlich des tödlichen Verkehrsunfalls auf Höhe Einmündung Wertstoffhof (der Kreisbote berichtete) an einer Umleitung/Straßensperrung mitgewirkt. 

Der Rentner soll den Feuerwehrbediensteten dabei beschimpft und ist diesem zudem noch mit dem Wagen über den Fuß gefahren sein. Verletzt wurde der Feuerwehrmann aufgrund seiner Stahlkappenschuhe nicht. 

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, Telefonnummer 08362/91 230. 

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Krise: Ausschuss übernimmt die Aufgaben des Füssener Stadtrats
Corona-Krise: Ausschuss übernimmt die Aufgaben des Füssener Stadtrats
Füssens neuer Bürgermeister Max Eichstetter im Interview:"Ich fühle mit den Bürgern"
Füssens neuer Bürgermeister Max Eichstetter im Interview:"Ich fühle mit den Bürgern"
Corona-Pandemie: 12. ABK Allgäuer Radltour wird auf 2021 verschoben
Corona-Pandemie: 12. ABK Allgäuer Radltour wird auf 2021 verschoben
Coronavirus im Ostallgäu: Weitere Erkrankte – weitere Todesfälle
Coronavirus im Ostallgäu: Weitere Erkrankte – weitere Todesfälle

Kommentare