Finale Entscheidung liegt beim Landratsamt

Kommt ein Tempolimit auf der B16 bei Füssen?

+
Erst im Mai kommt es an der Abfahrt von der B16 zum Werstoffhof zu einem tödlichen Unfall. Die Füssener CSU fordert deshalb nun ein Tempolimit in diesem Bereich.

Füssen – Eigentlich wollte er nur vom Wertstoffhof zurück nach Füssen fahren. Doch dort sollte der 80-Jährige nie ankommen. Im Mai übersah der Senior beim Linksabbiegen auf die B16 einen BMW, prallte mit diesem zusammen und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Um diese Stelle sicherer zu machen, beantragte die CSU-Fraktion am vergangenen Dienstag im Verkehrsausschuss die Geschwindigkeit dort auf 70 km/h zu begrenzen. Das segnete das Gremium einstimmig ab. „Die Einfahrt vom Wertstoffhof in die B16 ist sehr stark frequentiert“, begründet die CSU ihren Antrag. 

Wer von dort auf die Bundesstraße fahren will, muss auf schnell heranfahrende Autos aus beiden Richtungen achten, die zum Teil auch auf die Straße in den Wertstoffhof abbiegen und dafür oft spät oder auch gar nicht blicken. „Der, der rausfahren will, ist überfordert. Das ist äußerst kritisch“, sagte Fraktionsvorsitzender Heinz Hipp. Dazu komme, dass auf der gesamten B16 an allen Ortseinmündungen die Fahrgeschwindigkeit auf 70 km/h beschränkt wird – trotz Abbiegespur.

 Umso notwendiger sei das am Wertstoffhof, wo es keine Abbiegespur gebe. Dort wurde die Geschwindigkeit bisher nur zu Zeiten des Kiesabbaus begrenzt und durch ein Überholverbot ergänzt – obwohl es dort immer wieder zu schweren Unfällen kam, wie Thomas Meiler, Verkehrsexperte der Füssener Polizei, bestätigte. „Immer wieder passieren da Verkehrsunfälle in verschiedenen Verursachungsvarianten“, sagte er gegenüber dem Kreisbote. Auch Notarzt und BfF-Stadtrat Dr. Martin Metzger bekräftigte diese Einschätzung: „Da hat es genügend Schwerstunfälle gegeben.“

„Wäre es nicht sinnvoll, den ganzen Bereich auf 70 km/h zu begrenzen?“, warf dagegen Ilona Deckwerth (SPD) ein. Die nächste Geschwindigkeitsbegrenzung stehe nur 500 Meter entfernt. So hätte man eine einheitliche Regelung für die gesamte Strecke. Dem widersprach aber Heinz Hipp: Die meisten Autofahrer würden ein Tempolimit wieder vergessen, wenn es auf einer so langen Strecke gelte. 

Die Verwaltung werde den Antrag zuständigkeitshalber an die untere Verkehrsbehörde am Landratsamt und das Staatliche Bauamt Kempten weiterleiten und einen Termin mit beiden vereinbaren, erklärte Bürgermeister Paul Iacob (SPD). „Das ist beantragt. Wir versuchen das mit allen Mitteln durchzusetzen.“

kk

Auch interessant

Meistgelesen

Bundespolizisten stoppen bei Füssen erneut Schleuser
Bundespolizisten stoppen bei Füssen erneut Schleuser
27-jähriger Deutscher stürzt bei Nesselwängle in den Tod
27-jähriger Deutscher stürzt bei Nesselwängle in den Tod
Affäre um Ferienwohnungen: Füssener SPD droht die Zerreißprobe
Affäre um Ferienwohnungen: Füssener SPD droht die Zerreißprobe
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee

Kommentare