Narrentreiben auf dem Höhepunkt

„Hau Ruck!“ hieß es in Füssen, als der Faschingsverein mit seinem Schlachtruf am Freitag den Bürgermeister entmachtete. Nicht nur in Lechstadt regierten jedoch bis zum gestrigen Aschermittwoch die Narren. Die ganze Region war vom „Glumperden Donnerstag“ bis einschließlich zum Faschingsdienstag fest in der Hand der Faschingstreibenden.

Vor allem die zahlreichen Umzüge lockten größtenteils am Sonntag und am Dienstag die Menschen aus ihren Häusern. Mal stand die Lust am Maskieren im Vordergrund, manchens Mal nahmen die Faschingsfreunde aber auch ernste Themen aus ihrer Gemeinde aufs Korn und zogen mit aufwändig gestalteten Wagen durch ihren Ort.

Meistgelesen

Razzia gegen Reichsbürger
Razzia gegen Reichsbürger
Stadt will in Straßen investieren
Stadt will in Straßen investieren
Hilfe für Taube
Hilfe für Taube
Ist zu viel los auf dem Forggensee?
Ist zu viel los auf dem Forggensee?

Kommentare