Radler müssen umdenken

In Nesselwang wird die Verkehrsführung für Radler geändert

Piktogramm Fahrrad
+
Fahrradfahrer müssen in Nesselwang umdenken. Ihre Verkehrsführung an der Abzweigung zur Römerstraße wurde geändert.

Nesselwang – Das vorläufige Ergebnis einer gemeinsamen Verkehrsschau mit Vertretern der Polizei, des Staatlichen Straßenbauamtes sowie der Verkehrsbehörde am Landratsamt gab jetzt Bürgermeister Pirmin Joas (CSU) im Gemeinderat bekannt. Demnach soll unter anderem im Bereich des Pfarrhofs in der Kemptener Straße soll eine Gehwegverlegung vorgenommen werden, um eine Linksabbiegespur zu errichten.

Ebenfalls in Augenschein genommen wurde die vor allem von Radlern genutzte Abzweigung zur Römerstraße. Hier soll die Verkehrsführung für diese geändert werden. Der Übergang findet den Überlegungen zufolge an der Ampel in Höhe des Pfarrhofs statt und beinhaltet eine kurze Schiebestrecke in Richtung Westen entlang der Hauptstraße bis zur Abzweigung in die Römerstraße.

„Es ist keine Ideallösung, aber es geht nicht anders an dieser verkehrstechnisch schwierigen Stelle“, erläuterte der Nesselwanger Rathauschef. Den Behördenvertretern sei aber durchaus bewusst, dass viele Radler weiterhin die nicht ungefährliche Querung im Kreuzungsbereich der Kemptener und Römerstraße durchfahren werden.

Alpspitz-Bade-Center wird umfangreich saniert

Aufgrund des aktuellen Corona-Lockdowns wird die Schließung im Alpspitz-Bade-Center für eine umfangreiche Sanierung im Bereich der Hauptduschen genutzt, kündigte Joas darüber hinaus gegenüber den Gemeinderäten an. Mit einigen Bildern wurde den Ratsmitgliedern und den Zuschauern der Umfang der noch laufenden Baumaßnahmen anschaulich gemacht „In der Damendusche war der Fliesenleger schon wieder zu Gange“, berichtete Joas.

Rat genehmigt Sichtschutzwand

Darüber hinaus musste der Rat über eine isolierte Befreiung vom Bebauungsplan für die Errichtung einer zwei Meter hohen Sichtschutzwand im Neubaugebiet „Im Gern“ entscheiden. „Im Bebauungsplan ist eine solche nicht vorgesehen“, sagte Bauamtsleiter Christoph Uhl . Dort seien demnach lediglich Abgrenzungen bis 1,2 Meter Höhe vorgesehen. Das für die Befreiung erforderliche gemeindliche Einvernehmen erteilten die Marktgemeinderäte ohne Gegenstimme.

hoe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaufbeuren jetzt mit der niedrigsten Inzidenz im Allgäu - Wert im Landkreis steigt
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaufbeuren jetzt mit der niedrigsten Inzidenz im Allgäu - Wert im Landkreis steigt
Füssen: Skaten trotz Corona
Füssen: Skaten trotz Corona
Tegelbergbahn versteigert alte Gondeln – 28.000 Euro gehen an soziale Zwecke
Tegelbergbahn versteigert alte Gondeln – 28.000 Euro gehen an soziale Zwecke

Kommentare