Neue Kinderbücher für die Schulbücherei

Nähen für Nesselwanger Kinder: Engagierte spenden 600 Euro an den Verein KIM

Heike Ambros (Mitte) und Teresa Henkel (links) überreichen Jenny Friederich (rechts), Vorsitzende des Vereins „KIM“, die Spende über 600 Euro.
+
Heike Ambros (Mitte) und Teresa Henkel (links) überreichen Jenny Friederich (rechts), Vorsitzende des Vereins „KIM“, die Spende über 600 Euro.

Nesselwang – Für die Kinder in Nesselwang setzen sich Heike Ambros und Teresa Henkel ein. 600 Euro haben die beiden jetzt dem kürzlich gegründeten Verein KIM „Kinder im Markt“ gespendet.

Im Frühjahr fing Ambros an, für ihre Enkelkinder Masken selbst zu nähen. Daraus wurde mehr. Denn ihr Wunsch war, einen Beitrag für die Kinder aus Nesselwang zu leisten. In den vergangenen Monaten verkaufte sie bei „Schuh Mode Henkel“ auf Spendenbasis bunte Masken für die ganze Familie. Auf diese Weise kamen 300 Euro zusammen, die Teresa Henkel von „Schuh Mode Henkel“ selbst verdoppelte.

So nahm Jenny Friederich (rechts), Vorsitzende des Vereins „KIM“, die Spende über 600 Euro entgegen. „Wir werden dafür neue Kinderbücher in der Schulbücherei anschaffen und sind schon bei unseren nächsten Projekten auf die strahlenden Kinderaugen gespannt“, so Friedrich. „Im Namen aller Kinder im Markt sage ich vielen Dank für euer soziales Engagement!“ Bei Heike Ambros und Teresa Henkel läuft die Aktion weiter.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Jahr Corona im Ostallgäu: Umso autoritärer, umso besser?
Ein Jahr Corona im Ostallgäu: Umso autoritärer, umso besser?
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Illegales Glücksspiel: Über 100 Polizisten durchsuchen Gaststätten und Wettbüros in Füssen und Nesselwang
Illegales Glücksspiel: Über 100 Polizisten durchsuchen Gaststätten und Wettbüros in Füssen und Nesselwang
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaufbeuren mit der niedrigsten Inzidenz in Deutschland – Wert im Landkreis steigt
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaufbeuren mit der niedrigsten Inzidenz in Deutschland – Wert im Landkreis steigt

Kommentare