Nesselwanger können sich jetzt kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen

Nesselwanger Corona-Testzentrum wird eröffnet

Nesselwangs Bürgermeister Joas wird auf Corona getestet
+
Bürgermeister Pirmin Joas lässt sich von Wolfgang Hess den nasalen Abstrich für den Covid-19-Test abnehmen.
  • vonHerbert Hoellisch
    schließen

Nesselwang - Kaum hatte das neue Testzentrum in der Alpspitzhalle am vergangenen Freitagnachmittag seine Türen geöffnet, wollten sich die ersten Nesselwanger bereits kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen. Zu einem der ersten Getesteten gehörte Bürgermeister Pirmin Joas (CSU).  „Es war sehr angenehm und gefühlvoll“, lobte er das Personal des Testzentrums, das von der BRK-Bereitschaft Pfronten gestellt wird.

So war es dann auch an BRK-Kreisgeschäftsführer Thomas Hoffmann, zusammen mit Joas am Freitagnachmittag das neue Testzentrum in der Alpspitzhalle zu eröffnen. „Es ist eine gute Kooperation mit dem BRK und die Abstimmung hat problemlos funktioniert“, sagte Joas. Der BRK-Kreisgeschäftsführer erklärte: „Es ist ein große Wertschätzung und Dankbarkeit seitens des Marktes Nesselwang für das ehrenamtliche Personal!“

Das Personal für das Testzentrum wird von der Bereitschaft Pfronten gestellt. Bereitschaftsleiter Dr. Michael Stemmler und der Hygienebeauftragte der Bereitschaften, Andreas Allgaier, waren beim Aufbau mit dabei und legen auch mit Hand an, so dass während der Öffnungszeiten die Sicherheitsabstände gewahrt sind. „Diejenigen, welche die Tests abnehmen, erhalten eine Einweisung über eine halben Tag für die richtige Handhabung der Testsets und das Vorgehen“, erklärte Stemmler.

Wolfgang Hess und Stefan Buchner, die am Freitag die ersten Tests vornahmen, haben bereits mehrere hundert Antigen-Tests abgenommen. Dennoch: „Es muss sich alles vor Ort erst einspielen, aber wir haben bereits eine gewisse Erfahrung. Die größte Herausforderung ist der logistische Aufwand“, erklärte Dr. Stemmler.

Nach 15 Minuten erhält jeder Getestete sein Testergebnis schriftlich. Sollte der Test positiv ausfallen, gibt es zudem einen Aufklärungsbogen, wie der Betroffene vorgehen sollte. „Er oder sie muss sich in häusliche Quarantäne begeben und sich mit dem Gesundheitsamt in Verbindung setzen“, so der Bereitschaftsleiter zum Ablauf. „Aufgrund des deutschen Datenschutzgesetzes dürfen wir positive Ergebnisse nicht melden“. Dies sei Aufgabe des Getesteten. „Ob er oder sie das auch macht, können und dürfen wir nicht kontrollieren. Da hoffen wir auf die Kooperation und das Einsehen. Es geht letztlich auch um die Gesundheit und mitunter das Leben des persönlichen Umfelds“.

Bereits nach kurzer Zeit nahmen am frühen Freitagabend mehr als 20 Personen das kostenlose Testangebot in Anspruch.

Das Testzentrum Nesselwang ist dienstags und freitags von 17 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. „Bei den Öffnungszeiten sind wir flexibel. Wir können je nach Bedarf auch verlängern oder zusätzliche Tage anbieten“, erklärt Dr. Michael Stemmler. In Kürze wird in Pfronten-Heitlern in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche ein weiteres Testzentrum eröffnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen wieder leicht gestiegen - Mehr Schüler dürfen in die Schule
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen wieder leicht gestiegen - Mehr Schüler dürfen in die Schule
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Die Gemeinde Oy-Mittelberg legt den Grundstein für ihr neues Rathaus
Die Gemeinde Oy-Mittelberg legt den Grundstein für ihr neues Rathaus
König Ludwig II. und seine Pferde
König Ludwig II. und seine Pferde

Kommentare