Neue Ganztagesklasse

Die Grundschule Füssen-Schwangau bietet ab dem kommenden Schuljahr eine Ganztagesklasse für Abc-Schützen an. Das gab Rektorin Sylvia Kiesel jetzt bekannt. Etwa 20 Schüler sollen dann von 7.55 Uhr bis 15.20 Uhr in die Schule gehen können. Die Nachfrage ist schon jetzt enorm, erklärte die Rektorin.

Zunächst nur für Schulanfänger wird die gebundene Ganztagesklasse eingeführt, so Kiesel. Voraussichtlich 20, maximal aber 22 Schüler sollen mit einem Stundenplan bis zum Nachmittag betreut werden. Arbeiten die Eltern länger als bis 15.20 Uhr, wenn der Unterricht endet, können die Kinder an der verlängerten Mittagsbetreuung teilnehmen, bis die Eltern sie abholen kommen. 12 zusätzliche Lehrerstunden stehen Kiesel für die Ganztagesklasse zu Verfügung, einen weiteren Klassenraum will sie dafür schaffen. Neben dem üblichen Klassenzimmer soll ein weiterer Raum für Aktivitäten zur Verfügung stehen. Damit gehe sie auf die Bedürfnisse der Abc-Schützen ein, denn „Schule ist auch Lebensraum.“ Viel Freiraum Ziel ist es, jedes Jahr eine solche erste Klasse neu einzuführen, damit es nach vier Jahren für alle vier Jahrgangsstufen der Grundschule eine gebundene Ganztagesklasse an der Schule gibt. Zwei Klassen sollen sich dann einen Zusatzraum teilen, so das Ziel. Neben dem üblichen Unterricht sieht der Stundenplan auch viel Freiraum für musische und sportliche Aktivitäten vor, dafür kommen auch externe Kräfte zum Einsatz. Ein Lehrer der Musikschule soll etwa für musische Früherziehung mit den Kindern in die Schule kommen. „An der Unterrichtskultur muss sich etwas ändern“, sagt Kiesel. So betreuen zwei Lehrer im Team eine Ganztagesklasse. Ein Wunsch bleibt jedoch vorerst noch offen: „Es wäre schön, wenn wir in diesem Rahmen die Schulsozialarbeit verwirklichen könnten“, hofft Sylvia Kiesel. Das Angebot kostet die Eltern kein Geld, lediglich 35 Euro im Monat für das Mittagessen fallen an, und auch hier lassen sich bisweilen Sponsoren finden. Bewerbungen von Interessierten Familien nimmt Kiesel noch bis zum Beginn der Schuleinschreibung am 5. April entgegen, 30 liegen ihr bereits vor. Die Klasse wird am Standort Füssen eingerichtet, Schwangauer Eltern dürfen sich aber genauso melden, auch Gastschüler können theoretisch eine Bewerbung schreiben. Am Ende werde nach sozialen Aspekten und Bedürftigkeit ausgewählt, eine reine Klasse für Kinder mit Migrationshintergrund soll es jedoch nicht werden. Am Mittwoch, 30. März, um 20 Uhr hält Kiesel einen Info-Abend für interessierte Eltern ab. Wer teilnehmen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 08362/507440 anmelden.

Meistgelesen

Derblecken auf hohem Niveau
Derblecken auf hohem Niveau
Rückzug mit Ansage
Rückzug mit Ansage
20 Jahre Dienst am Menschen
20 Jahre Dienst am Menschen
Außerferner Sozialdemokraten stellen ihre Pläne für die Zukunft vor
Außerferner Sozialdemokraten stellen ihre Pläne für die Zukunft vor

Kommentare