Melanie Kerpf und Matthias Nack übernehmen die Füssener Hütte

"Mehr als zufrieden!"

+
Die beiden neuen Pächter der Füssener Hütte stehen fest. Am 1. Juni soll die Eröffnung stattfinden.

Füssen/Musau – Melanie Kerpf und Matthias Nack sind die neuen Pächter und Betreiber der Füssener Hütte.

„Wir werden am 1. Juni eröffnen“, kündigte Nack gegenüber dem Kreisbote an. Die beiden treten die Nachfolge des langjährigen Hüttenwirts Jörg Kratzer an, der zum Ende des vergangenen Jahres überraschend seinen Vertrag gekündigt hatte. 

Sowohl Kerpf als auch Nack verfügen trotz ihres noch jungen Alters bereits über langjährige Erfahrungen auf Berghütten. So ist Kerpf derzeit noch Hüttenwirtin auf der Rohrkopfhütte bei Schwangau. Matthias Nack arbeitete lange Zeit als Koch auf einer Berghütte bei Grünau. „Das sind gut ausgebildete Leute“, freut sich Thomas Wechner von der Tiroler Grundbesitz, die die Hütte für die Stadt Füssen verwaltet. „Die haben beide Hüttenerfahrung!“ 

Die beiden neuen Betreiber wollen nach eigenen Angaben an die bisherige Erfolgsgeschichte des beliebten Ausflugsziels anknüpfen. Kulinarisch soll es ab dem 1. Juni regional und saisonal auf der Hütte zugehen. Schweinsbraten aus dem Holzofen und Kaiserschmarrn seien auf der Speisekarte bereits ebenso gesetzt wie ein kräftiges Hüttenfrühstück, kündigten die beiden an. 

Die bei Wanderern und Kletterern beliebte Füssener Hütte bietet insgesamt 65 Übernachtungsplätze. Im vergangenen Sommer erhielt sie eine neue Elektrische Einrichtung. Außerdem ist laut Verwalter Wechner schon länger geplant, einen kilometerlangen Abwasserkanal zu bauen und eine Stromleitung nach oben zu legen, um das Reintal zu erschließen. 

Insgesamt hätten sich 16 potenzielle Betreiber beworben, so Thomas Wechner. Mit der jetzigen Lösung sei er „mehr als zufrieden“.

Matthias Matz

Auch interessant

Meistgelesen

Lanz, Eicher und Schlüter
Lanz, Eicher und Schlüter
Maler stürzt von Vordach
Maler stürzt von Vordach
Von und für Füssener
Von und für Füssener
Eine Liebe im Schatten der Berge
Eine Liebe im Schatten der Berge

Kommentare