Auszeichnung für neuen Füssener Werbe-Film

Neuer Füssener Image-Clip auf Platz eins

+
Die Preisträger nach der Verleihung der Auszeichnung „Das Goldene Stadttor“ für den neuen Füssen-Film: Lukas Kellner (v.l.) und Alexander Draheim von der Produktionsfirma boxfish film sowie Füssens Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier.

Füssen – Der neue Imagefilm „Füssen im Allgäu – Willkommen in der Anderszeit“ ist beim Wettbewerb zum Internationalen Tourismus MultiMedia Award „Das Goldene Stadttor“ mit einem 1. Platz in der Kategorie „Region national“ ausgezeichnet worden.

Die Preisverleihung fand geim Rahmen der Reisemesse ITB in Berlin statt. Zu sehen ist der 2:20 Minuten lange Clip im Internet unter www.fuessen.de/anderszeit. Der Film ist 2:20 Minuten lang und will nicht einfach die üblichen touristischen Highlights der Allgäuer Urlaubsregion in Szene setzen. 

Er erzählt statt dessen eine Geschichte: Von der Sehnsucht der Menschen nach einem Ort, wo sie jenseits vom Alltag mit seinen Routinen und Zwängen wieder zu sich selbst finden können und warum ein Urlaub in der Schlosspark-Landschaft rund um Füssen und Schloss Neuschwanstein den Raum öffnet, in dem sich diese Sehnsucht erfüllen kann. „Unser neuer Imagefilm ist quasi die Speerspitze unserer neuen Kommunikation“, erläutert Füssens Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier. „Für die Ansprache neuer Gäste fokussieren wir auf Inspiration mit Geschichten, die das Herz berühren.“

Füssen sei dabei nicht nur die romantische historische Stadt am Lech, sondern das Eingangstor zum gesamten Erlebnisraum Schlosspark im Allgäu. Für diesen und damit auch für Füssen gebe es mit dem Schloss Neuschwanstein eine weltweit bekannte Ikone und mit König Ludwig einen „herausragenden Helden“. 

Allerdings werde in dem Film nicht nur die Geschichte zitiert, sondern erzählt, wofür das Schloss und der König stehen. „Damit bringen wir die Historie ins 21. Jahrhundert und docken direkt an die Motive und Sehnsüchte unserer Gäste an“, fasst Fredlmeier das Konzept zusammen. Füssen Tourismus und Marketing (FTM) hat den Streifen als Baustein des LEADER- und damit EU-geförderten Projekts „Geschichtenmanufaktur Füssen“ durch die Agentur musenkuss & funkenflug (Nesselwang) und die Produktionsfirma boxfish film (Würzburg) produzieren lassen – in Kooperation mit der Lead-Agentur Perger & Berger aus München. 

Die Dreharbeiten fanden im Sommer 2018 in Füssen und Umgebung sowie in Frankfurt statt. Als Hauptdarsteller agiert der Schauspieler Jakob Graf, der auch im neu gestalteten Füssener Ortsprospekt 2019 mehrfach zu sehen ist. „Das Goldene Stadttor“ findet seit 2001 jährlich als internationaler Tourismus Film-, Print- und MultiMediawettbewerb im Rahmen der weltweit größten Reisemesse ITB statt. Die 45-köpfige Jury prämiert Wettbewerbsfilme und andere Beiträge in unterschiedlichen Kategorien. Die erstplatzierten Beiträge jeder Kategorie – wie der neue Füssen-Film – werden mit dem „Stadttor in Gold“ (Golden City Gate) ausgezeichnet.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Landsmann schleust türkische Familie nach Deutschland
Landsmann schleust türkische Familie nach Deutschland
Nesselwanger klettert 50 Meter auf Kirchturm
Nesselwanger klettert 50 Meter auf Kirchturm
Nahezu unsichtbare Hörgeräte!
Nahezu unsichtbare Hörgeräte!
Betrunkener 20-Jähriger rastet im Füssener Baumgarten aus
Betrunkener 20-Jähriger rastet im Füssener Baumgarten aus

Kommentare