Neuer Vize-Chef

Polizeihauptkommissar Helmut Maucher ist seit Beginn des Monats Leiter der Verfügungsgruppe und stellvertretender Chef der Polizeiinspektion Füssen. Foto: privat

Nach mehr als 40 Dienstjahren bei der Bayerischen Polizei wurde der bisherige Leiter der Verfügungsgruppe der Polizeiinspektion Füssen, Polizeihauptkommissar (PHK) Jürgen Stankowitz, in den Ruhestand verabschiedet. Seine nachfolge tritt der 47-jährige PHK Helmut Maucher an, wie Füssens Polizeichef Günter Stadler jetzt bekanntgab.

Jürgen Stankowitz war viele Jahre Angehöriger der Grenzpolizei Pfronten und wurde nach deren Auflösung zunächst als Dienstgruppenleiter bei der Schleierfahndung eingesetzt. Am 1. Juni 2004 wurde er zur PI Füssen versetzt und war dort neben seiner Hauptaufgabe als Leiter der Verfügungsgruppe auch Abwesenheitsvertreter des Polizeichefs Günther Stadler. Am 1. Juni kam nun der 47-jährige PHK Helmut Maucher als neuer Verfügungsgruppenleiter zur PI Füssen. Der verheiratete Vater zweier Kinder war bisher Dienstgruppenleiter bei der PI Schongau und hatte sich erfolgreich um den Posten in Füssen beworben. Seinen Wohnsitz in Schongau wird der Oberbayer Maucher beibehalten und täglich nach Füssen und zurück pendeln. Als langjähriges Mitglied der „Münztörler Schongau" hat Maucher regelmäßig am deutschen Polizeieishockeycup teilgenommen und verbringt auch sonst einen großen Teil seiner Freizeit beim Sport. Der 47-jährige Polizist ist als Leiter der Verfügungsgruppe der Füssener Polizei für den Einsatz aller Beamten zuständig, die nicht dauernd im Schichtdienst tätig sind. Kraft seines Amtes folgt Helmut Maucher seinem Vorgänger auch als Stellvertreter des Polizeichefs nach.

Auch interessant

Meistgelesen

Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Spezieller Jahrgang macht den Direktor stolz
Spezieller Jahrgang macht den Direktor stolz
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Sex-Attacke auf 15-Jährige

Kommentare