NHL-Stürmer für Füssen

Neuzugang Erik Condra (links) unterhält sich beim Training am Mittwoch mit Mannschaftskapitän Eric Nadeau. Foto: Sommer

Der 26-jährige Eishockey-Stürmer Erik Condra wechselt von den Ottawa Senators aus der „National Hockey League“ (NHL), der amerikanischen Profiliga, zum EV Füssen. Das berichtet der Vorstand des EVF. Möglich wurde der Wechsel durch die Hilfe eines Sponsors – und weil die NHL-Saison derzeit ausgesetzt ist.

Der 1,80 Meter große und 82 Kilo schwere Außenstürmer gilt als exzellenter Schlittschuhläufer und Zwei-Wege-Stürmer, der auch defensive Aufgaben nicht vernachlässigt. Als seine größten Stärken werden ihm neben seinem Tempo sein Durchsetzungsvermögen sowie seine Spielübersicht beschieden, mit der er immer wieder seine Mitspieler in Szene zu setzen versteht. Erik Condra wurde am Mittwoch von Trainer Dave Rich und Vorstandsmitglied Markus Gmeiner gegen 10 Uhr am Flughafen in München abgeholt und trainierte am Abend bereits mit. Er wird beim EVF mit der Rückennummer 10 auflaufen. Der Vorstand des EV Füssen arbeitet mit Hochdruck daran, schnellstens die nötigen Formalitäten abzuwickeln, damit Condra so bald wie möglich für den Verein spielberechtigt ist. Ob er am Wochenende bereits aufläuft, lesen Sie im KREISBOTEN am kommenden Mittwoch. Condras Engagement beim EV Füssen ist möglich, weil er sich, wie alle Spieler der NHL, während des Tarifstreits zwischen Liga-Führung und Spielergewerkschaft im so genannten „Lockout“ befindet. Damit ist er quasi vorübergehend ohne Arbeit, der Start der NHL Saison ist bis auf weiteres verschoben. Doch der früheste denkbare Saisonbeginn in den USA ist nach derzeitigem Stand der Verhandlungen bereits der 2. November. Wie lange der 26-jährige in Füssen bleibt, ist also ungewiss.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
"Wichtiger als der Karneval"
"Wichtiger als der Karneval"
ATV überschlägt sich
ATV überschlägt sich
Der Landkreis greift durch
Der Landkreis greift durch

Kommentare