Nicht nur eine Personalie

Verabschiedet wurden Leiter Hermann Leser (von links) und von der Außenstelle Pfronten Dietrich Müller. Die neue Leiterin Petra Schwartz arbeitet unter anderem mit Müllers Nachfolgerin Lucia Becker und Roswitha Wolf aus Halblech zusammen. cf

Auf über 300 Kurse im Jahr hat der jetzt offiziell im „Colloquium“ der Stadt Füssen verabschiedete ehemalige Leiter der Volkshochschule (VHS), Hermann Leser, das Programmangebot ausgebaut – nicht zuletzt „dank meines guten Teams“, wie er angab. „Das ist eine Steigerung um über hundert Prozent, wie wir auch erreicht haben“, so der von allen Seiten für sein Engagement gelobte pensionierte Gymnasiallehrer nach der von den Musikern Robert Maul und John Arthur Westerdoll umrahmten Feierstunde mit zahlreichen Ehrengästen.

„Mein Hauptlebenswerk bleibt allerdings die Tätigkeit am Füssener Gymnasium“, so der Mathelehrer, der 19 Jahre lang ehrenamtlich die VHS geleitet hatte. Leser hatte erkannt: „Um unseren gesellschaftlichen Auftrag erfüllen zu können, braucht es hier einen Arbeitsplatz. Rein ehrenamtlich ist dieser wichtige Bildungsauftrag, der sich stetig weiter ausfächert, nicht mehr zu erfüllen.“ Wie Bürgermeister Paul Iacob (SPD), der Leser 2009 als Vorstandvorsitzender abgelöst hatte, bestätigte, habe dieser den Weg für die Nachfolgerin Petra Schwartz als hauptamtliche VHS Leiterin geebnet. Petra Schwartz dankte ihrem Vorgänger für den harmonischen Übergang in einer Einarbeitungsphase, die bereits vor dem Antritt der Stelle begonnen hatte. An der VHS Füssen und ihren Außenstellen lief das Programm für das Frühjahr 2012 bereits an. Die neue Leiterin setzt neben den bewährten Angeboten zusätzlich auf die „Junge vhs“ mit kindergerechten Kursen „für unsere kleinen Teilnehmer“. Ziel sei auch, dass sich „mehr Männer für Kurse anmelden. Wir wollen Angebote speziell auf diese Zielgruppe zuschneiden, denn ihr Anteil liegt derzeit nur bei circa 25 Prozent.“ Speziell mit diesem sehr ambitionierten Vorhaben rennt die VHS-Chefin beim stellvertretenden Ostallgäuer Landrat Hubert Endhardt (Grüne) offene Türen ein. „Ich freue mich jedes Frühjahr auf das neue Heft“, sagte der Riedener und outete sich mit dieser Aussage als einer der größten Volkshochschul-Fans.

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Die Freiheit eines Christen
Die Freiheit eines Christen

Kommentare