Polizei stellt verbotenes Messer sicher

Butterfly-Messer im Auto dabei

+
Symbolfoto: Die Polizei stellte am Donnerstag ein verbotenes Butterflymesser bei einem 36-jährigen Österreicher sicher, der mit seinem Auto in Füssen unterwegs war.

Füssen - Ein verbotenes Butterfly-Messer hatte am Donnerstagvormittag ein 36-jähriger Österreicher dabei, als er in der Hiebelerstraße in eine allgemeine Verkehrskontrolle der Polizeiinspektion Füssen geriet. Das berichtet die Polizei. 

Am Donnerstagvormittag kontrollierte eine Streife der Polizeiinspektion Füssen in Füssen-West in der Hiebelerstraße einen 36-jährigen Autofahrer. Während der Kontrolle fanden die Beamten im Fahrzeug des Österreichers ein verbotenes Butterfly-Messer, das sie daraufhin sicherstellten.

Gegen den Mann wurde eine Anzeige gemäß dem Waffengesetz erstattet. Ein sogenanntes Butterfly-Messer gilt in Deutschland als „verbotener Gegenstand“. Das heißt, dass bereits der bloße Besitz eines solchen Messers eine Straftat darstellt.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei stellt bei Syrern mehrere gefälschte Führerscheine sicher
Polizei stellt bei Syrern mehrere gefälschte Führerscheine sicher
Schleierfahnder stellen neun Kilo Kokain auf der A7 bei Nesselwang sicher
Schleierfahnder stellen neun Kilo Kokain auf der A7 bei Nesselwang sicher
Der Kreisbote verlost drei Mal das Kochbuch "Hüttenküche für dahoam"
Der Kreisbote verlost drei Mal das Kochbuch "Hüttenküche für dahoam"
Landratsamt segnet Ferienwohnungen in Füssen gegen Willen des Stadtrats ab 
Landratsamt segnet Ferienwohnungen in Füssen gegen Willen des Stadtrats ab 

Kommentare