Das Garni City Hotel öffnet nach Renovierung seine Türen für Gäste

Neues Glanzstück für Altstadt

+
Zeigt sich angetan von dem renovierten Haus: Füssens Bürgermeister Paul Iacob (rechts) stattet dem neuen „Garni City Hotel“ von Cem Alici einen Besuch ab.

Füssen – Offiziell eröffnet wurde jetzt das neue „Garni City Hotel“ an der Ecke Jesuitergasse und Hintere Gasse in der historischen Altstadt.

Dabei freute sich der Inhaber Cem Alici über den Besuch von Füssens Bürgermeister Paul Iacob, der den einstigen „Schandfleck“ nun als „wunderschön für unsere Altstadt“ bezeichnete. Dafür sprach er dem Chef des Hauses einen „Glückwunsch an Sie“ aus. 

Dort, wo früher „kein gutes Haus“ gestanden hatte, wie Iacob weiter betonte, ließ Alici im März dieses Jahres die Renovierungsarbeiten beginnen. Diese wurden erst kurz vor dem 1. Juni abgeschlossen, als bereits die ersten Gäste eingezogen waren, wie Alici erklärte.

 Er freue sich darüber, dass sein Hotel bis Oktober fast ausgebucht sei. Das bedeutet, dass die auf zwei Stockwerken verteilten sieben Zimmer (fünf Doppel- und zwei Familienzimmer) mit insgesamt 18 Betten und jeweils eigenem Bad, WC sowie Fernseher bis in den Herbst hinein zum größten Teil jeden Tag belegt sein werden. 

Während Cem Alici bereits Gäste aus den USA sowie Japan beherbergt hatte, seien die meisten von ihnen Tagesgäste aus Deutschland, die sich morgens von 7.30 bis 10 Uhr an dem reichhaltigen Frühstücksbüfett für den Tag stärken können.

lex

Auch interessant

Meistgelesen

Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Bei der "Player`s Night" zum Abschluss der Stadtolympiade geht es hoch her
Bei der "Player`s Night" zum Abschluss der Stadtolympiade geht es hoch her
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Während die Füssener Hütte sehr gut läuft, geht der Ertrag beim Holz zurück
Während die Füssener Hütte sehr gut läuft, geht der Ertrag beim Holz zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.