Weihnachtsfreuden für die Ärmsten

Der Verein »Familien helfen Familien« startet Päckchen-Aktion

Die Kinder und Jugendlichen des Knabenheims in Bortnyky (Ukraine) freuen sich zusammen mit dem Leiter das Hauses, Br. Ruslan Markiv, über Spenden.
+
Die Kinder und Jugendlichen des Knabenheims in Bortnyky (Ukraine) freuen sich zusammen mit dem Leiter das Hauses, Br. Ruslan Markiv, über Spenden.

Landkreis – Der Verein „Familien helfen Familien” will auch in diesem Jahr hilfsbedürftige und notleidende Menschen, besonders Familien, zu Weihnachten unterstützen. Deshalb hat er jetzt seine Weihnachtspäckchen-Aktion gestartet. Die Pakete sollen nach Angaben des Vereins Notleidenden in der Ukraine zugute kommen.

Seit 2004 greift der Verein in Lemberg, einer Stadt im Westen der Ukraine, einer Suppenküche, zwei Kinderheimen und Notleidenden unter die Arme. Auch heuer will der Verein wieder Päckchen dorthin schicken. Wer ein Paket füllen möchte, sollte haltbare Lebensmittel wie beispielsweise Mehl, Zucker, Nudeln, Reis, Grieß, Salz, Haferflocken oder auch Suppenwürfel und Fertigsuppen einpacken. Außerdem sind Kakao, Tee, gemahlener Kaffee, Malzkaffee, Vitamintabletten, Speiseöl (keine Glasflaschen), Kekse, Schokolade, Süßigkeiten, Konserven, Babynahrung in Pulverform sowie Fisch, Fleisch, Wurst (nur in Dosen) aber keine Dauerwurst geeignet. Bei Hygieneartikeln bittet der Verein um Kernseife, Zahnpasta, Zahnbürsten und Shampoo. Diese sollten allerdings in Plastiktüten eingepackt werden, damit sich der Geruch nicht auf die Lebensmittel überträgt. Außerdem können kleine Spielsachen, Schulranzen, Blöcke, Stifte, Schulhefte, Strickwolle und Handtücher eingepackt werden. Lebensmittel und Hygieneartikel sollten bis mindestens Juli 2021 haltbar sein. Alle Spenden sollten transportfähig in einen stabilen Karton gelegt werden.

Abgabestationen in Lechbruck, Schwangau, Halblech und Trauchgau

Ihre Pakte können Interessierte am Freitag, 20. November, von 15 bis 17 Uhr am Pfarrheim in Lechbruck sowie von 8 bis 16 Uhr Am Jürgenfeld 15 in Schwangau abgeben. Am Donnerstag, 19. November, werden sie jeweils von 10 bis 18 Uhr Am Mühlbach 25 in Halblech und Am Feldbach 30 in Trauchgau entgegen genommen. Bei der Päckchenabgabe gilt es die Corona-Hygienemaßnahmen zu beachten. Das bedeutet: Abstand halten sowie einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Wer Geld spenden möchte, findet die entsprechenden Daten online unter www.familienhelfenfamilien.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau verhindert Brandkatasrophe in Füssen
Frau verhindert Brandkatasrophe in Füssen
Neue Harmonie im Füssener Stadtrat
Neue Harmonie im Füssener Stadtrat
+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 487 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 487 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
Stadt Füssen will Radweg entlang der Hopfener Uferstraße bauen
Stadt Füssen will Radweg entlang der Hopfener Uferstraße bauen

Kommentare