Bis 6. April

Vereinspauschale: Antragsfrist verlängert und Betrag verdoppelt

Junge mit Fußball
+
Symbolfoto

Landkreis – Die Frist für das Beantragen der Vereinspauschale ist bis zum 6. April 2021 verlängert worden. Das gab das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration bekannt. Somit haben die Ostallgäuer Sport- und Schützenvereine noch Zeit, die Pauschale beim Landratsamt in Marktoberdorf zu beantragen.

Um zu verhindern, dass Vereinen aufgrund der Corona-Pandemie heuer bei der Beantragung der Vereinspauschale Nachteile entstehen, möchte das Ministerium die Beantragung durch die einmalige Herabsetzung der Fördervoraussetzungen nachträglich erleichtern. Somit bekommen Vereine, die aufgrund von Mitgliederrückgängen oder dem Nichterreichen des Jugendanteils die Mindestvoraussetzungen (im Vergleich zum Vorjahr 2020) nicht erfüllt haben, die Möglichkeit einen Antrag nachzureichen. Das ist nun bis zum 6. April möglich.
 
Vereinspauschale: Betrag verdoppelt
 
Um die bayerischen Sport- und Schützenvereine ohne zusätzlichen Verwaltungsaufwand mit der Vereinspauschale schnell und unbürokratisch unterstützen zu können, plant das Staatsministerium die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel von rund 20 Millionen Euro auf rund 40 Millionen Euro zu verdoppeln. Somit wird den Vereinen, die die Vereinspauschale für dieses Jahr beantragt haben, wie im Vorjahr ein erhöhter Betrag in Aussicht gestellt.
 
Weitere Informationen erhalten die Vereine beim Landratsamt Ostallgäu (telefonisch unter 08342/911 264 oder per E-Mail an ilka.koegel@lra-oal.bayern.de beziehungsweise den Antrag unter www.lra-ostallgaeu.de/buergerservice.html abrufen.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Initiative stellt Pläne für Pfrontener Bahnhof vor
Initiative stellt Pläne für Pfrontener Bahnhof vor
Das Kiev Symphony Orchester mit Dirigentin Oksana Lyniv tritt bei den Musikfestspielen Königswinkel auf
Das Kiev Symphony Orchester mit Dirigentin Oksana Lyniv tritt bei den Musikfestspielen Königswinkel auf
Künstler fordern differenzierte Öffnungskonzepte
Künstler fordern differenzierte Öffnungskonzepte
Stadt Füssen startet Bürgerbefragung der Generation 55+
Stadt Füssen startet Bürgerbefragung der Generation 55+

Kommentare