Landratsamt verlängert Verordnung um eine Woche

Ostallgäuer Schüler müssen auch kommende Woche am Distanzunterricht teilnehmen

Kind sitzt vor Laptop
+
Auch kommende Woche müssen die meisten Schülerinnen und Schüler im Ostallgäu aus der Ferne am Unterricht teilnehmen.

Landkreis - Die meisten Schülerinnen und Schüler im Ostallgäu müssen auch kommende Woche, von Montag, 26. April, bis Freitag, 30. April, zum Großteil daheim bleiben. Da die 7-Tage-Inzidenz am heutigen Freitag im Landkreis Ostallgäu 207,5 beträgt und damit weiterhin über 100 liegt, müssen sie weiterhin im Distanzunterricht lernen. Das gibt jetzt das Landratsamt Ostallgäu bekannt.

Für die Schulen im Landkreis Ostallgäu gilt damit folgende Regelung: In der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe, der Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie in Abschlussklassen findet, falls ein negatives Coronatestergebnis vorliegt, Präsenzunterricht - soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 Meter durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann - oder Wechselunterricht statt.

An allen übrigen Schularten und Jahrgangsstufen findet Distanzunterricht statt.

Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierte Spielgruppen für Kinder im Landkreis Ostallgäu bleiben geschlossen.

Regelungen zur Notbetreuung erlässt das Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales im Benehmen mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege durch Bekanntmachung.

Diese Regeln gelten für den Landkreis Ostallgäu von Montag, 26. April, bis Sonntag, 2. Mai, unabhängig davon, ob sich der Wert während der Woche noch ändert. Die nächste Bekanntmachung soll dann am Freitag 30. April erfolgen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen wieder leicht gestiegen - Mehr Schüler dürfen in die Schule
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen wieder leicht gestiegen - Mehr Schüler dürfen in die Schule
Verkehrsbehinderungen und Baulärm: Stadtwerke untersuchen ab Montag Baugrund in Hopfen
Verkehrsbehinderungen und Baulärm: Stadtwerke untersuchen ab Montag Baugrund in Hopfen
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
„Seelsorgehen“: Pfarreiengemeinschaft zieht positives Fazit - Angebot soll fortgesetzt werden
„Seelsorgehen“: Pfarreiengemeinschaft zieht positives Fazit - Angebot soll fortgesetzt werden

Kommentare