Oster feiern trotz Corona

Osterlicht zum Abholen in Füssen

+
Statt eines Ostergottesdienstes gibt es Osterlichter zum Mitnehmen.

Füssen - Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen musste das Osterfest dieses Jahr anders gefeiert werden. Auch eine persönliche Teilnahme an einem Gottesdienst war nicht möglich. Die katholische Pfarreiengemeinschaft Füssen hatte sich ein Alternativangebot überlegt, sodass nicht auf alle Ostertraditionen verzichtet werden musste.

Gottesdienstbesuche, Einladungen zum Osteressen oder Ausflüge – darauf mussten die Bürger dieses Jahr verzichten. Daher haben die meisten die Osterfeiertage dieses Jahr sehr ruhig verbracht, zum Beispiel mit einem ausgedehnten Spaziergang oder einem Videoanruf mit den Liebsten. 

Für viele gehört zum Osterfest auch der Gottestdienstbesuch dazu, inklusive der Weihe des Osterkorbes und das Mitnehmen des Osterlichts. Doch Gottesdienste sind wie so vieles seit einiger Zeit untersagt, daher fallen diese aktuell aus. Auch für den Füssener Stadtpfarrer Frank Deuring war das diesjährige Osterfest eine Herausforderung, die er gerne angenommen hat. 

Zusammen mit dem Kaplan Christian Wolf hat der Stadtpfarrer Deuring die Osternacht gefeiert und diese mit Fotos dokumentiert. Auf der Webseite der Pfarreiengemeinschaft Füssen konnte man dann die Impressionen der Osternacht in einer Bildergalerie ansehen.

"Vermissen die Gemeinde sehr"

 „Besonders bei den Gottestdiensten vermissen wir die Gemeinde sehr. Es ist schön, dass es trotzdem eine Möglichkeit gegeben hat, via Live Stream den Ostergottestdienst von unserem ernannten Bischof Bertram mitzuverfolgen. Doch so ein Gottesdienst per Video ist nicht für jeden etwas, daher haben wir versucht, verschiedene Möglichkeiten und Vorschläge anzubieten, wie gemeinsam das Osterfest gefeiert werden kann, zum Beispiel mit einem Hausgottesdienst“, so Stadtpfarrer Deuring. 

Auf der Webseite der katholischen Pfarreiengemeinschaft Füssen konnten sich die Gläubigen zudem für einen Newsletter anmelden, der regelmäßig über das Alternativangebot informiert. Über die Osterfeiertage hat Stadtpfarrer Deuring so beispielsweise einen Video-Impuls verschickt und auch zahlreiche Vorschläge für die Osterfeiertage. Der obligatorische Osterwitz hat dabei natürlich nicht gefehlt, auch dieser wurde per Newsletter verschickt. 

Aber auch in den Kirchen vor Ort gab es trotz der aktuellen Einschränkung ein besonderes Angebot zu Ostern. So konnten die Kirchgänger zum Beispiel das Osterlicht in den Kirchen abholen, und auch das Osterwasser stand dort bereit. Zudem gibt es aktuell in der Kirche St. Mang in Füssen das Gipfelbuch der Freude, das Michalea Plitzner und Sabine Müller initiiert haben. 

Dieses Buch liegt beim Eingang der Kirche aus, und jeder, der möchte, kann dort hineinschreiben, für was man in dieser besonderen Zeit dankbar ist und woraus man Freude schöpft. Die Idee dahinter ist, dass sich durch das Mitteilen und Lesen die Menschen sich untereinander verbinden und durch die guten Worte Kraft schenken und auch schöpfen können. Aufgrund der aktuellen Vorschriften wird darum gebeten, einen eigenen Stift mitzubringen, wenn man etwas in das Buch hineinschreiben möchte.

Maria Legelli

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oy-Mittelberg baut neuen Radweg
Oy-Mittelberg baut neuen Radweg
+++ Corona-Ticker +++ 832 Fälle - derzeit 69 Personen infiziert
+++ Corona-Ticker +++ 832 Fälle - derzeit 69 Personen infiziert
Verkehrsausschuss beschließt Fahrverbot für Autos in der Ritterstraße – Radler dürfen passieren
Verkehrsausschuss beschließt Fahrverbot für Autos in der Ritterstraße – Radler dürfen passieren
Neuer Zirbenholz-Stadl von Christine Assfalg in Pfronten eröffnet
Neuer Zirbenholz-Stadl von Christine Assfalg in Pfronten eröffnet

Kommentare