Das könnte Sie auch interessieren

Alfred Köpf ist seit 65 Jahren unfallfrei auf den Straßen unterwegs

Alfred Köpf ist seit 65 Jahren unfallfrei auf den Straßen unterwegs

Alfred Köpf ist seit 65 Jahren unfallfrei auf den Straßen unterwegs
"Nein" zum Infinitypool in Hopfen

"Nein" zum Infinitypool in Hopfen

"Nein" zum Infinitypool in Hopfen
Joan Baez singt am Forggensee

Joan Baez singt am Forggensee

Joan Baez singt am Forggensee

Oy-Mittelberg und Bais feiern ihre 35-jähriger Gemeindepartnerschaft

Partner seit 35 Jahren

+
Die Musikkapelle Oy und eine französische Musikkapelle aus Bais spielen gemeinsam beim Festabend.

Oy-Mittelberg – Seit 35 Jahren gibt es nun schon die Gemeindepartnerschaft zwischen Oy-Mittelberg und der französischen Gemeinde Bais im Departement Mayenne. Um das zu feiern, reisten fast 100 Franzosen zum Maifest nach Oy-Mittelberg.

Obwohl sie sieben Stunden später als geplant in der Oberallgäuer Gemeinde ankamen, fanden sich die französischen Gäste gleich zum Begrüßungsabend im Kurhaus ein. Das Programm gestalteten die Musiker aus Bais. Am Sonntag besuchten die Gäste zunächst den Eistobel bei Mayerhöfen, bevor der offizielle Festabend stattfand, bei dem auch der Europaabgeordnete Markus Ferber eine Rede hielt. Nach einem gemeinsamen Abendessen spielten zuerst die Musiker aus der Partnerschaftsgemeinde und danach die Harmoniemusik Oy auf. 

Die ehemalige Grenzstation in Füssen stand am nächsten Tag auf dem Programm der französischen Gäste, ehe sie am Vorabend zum ersten Mai den Maibaum gemeinsam mit den Oy-Mittelbergern bewachten. Per Hand hochziehen Kühles Wetter begrüßte dann alle am Maifeiertag. Deshalb fand der Festgottesdienst im Kurhaus statt, ehe die Temperaturen milder wurden und die Jugendkapelle der Gemeinde Oy-Mittelberg doch noch auf dem Festplatz vor dem Kurhaus aufspielen konnte. 

Danach übernahm die Musikkapelle aus Bais. Die französischen Gäste durften im Anschluss auch beim Aufstellen des Maibaums per Hand mithelfen, was für sie sicher ein einmaliges Erlebnis war. Unter den Gästen, die das beobachteten, war auch Thomas Kreuzer, CSU-Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag.

kb

Das könnte Sie auch interessieren

Nur eine Gegenstimme

"Das ist die hohe Kunst der Haushaltsplanung"

"Das ist die hohe Kunst der Haushaltsplanung"

"Füssen und seine Historie":

Füssener Stadttore: Zeichen des Bürgerstolzes

Füssener Stadttore: Zeichen des Bürgerstolzes

Fragestellung greift zu stark in die Planungshoheit der Stadt Füssen ein

Stadtrat lehnt Bürgerbegehren ab

Stadtrat lehnt Bürgerbegehren ab

Auch interessant

Meistgelesen

Der Sport steht im Vordergrund
Der Sport steht im Vordergrund
Nach Sturz vom Baugerüst mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus
Nach Sturz vom Baugerüst mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus
Appell an Outdooraktive
Appell an Outdooraktive
"Einzigartig in der Region"
"Einzigartig in der Region"

Kommentare