Gemeinderat genehmigt Bauantrag für Filiale

Räte segnen neuen Feneberg-Markt ab

Standort Feneberg-Markt Oy-Mittelberg
+
Das alte Feuerwehrhaus, das Gebäude der Raiffeisen-Bank sowie das Raiffeisen-Lagerhaus müssen für den neuen Fenebergmarkt mit integrierter Bankfiliale weichen.

Oy-Mittelberg – Einstimmig genehmigt hat der Oy-Mittelberger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Bauantrag für eine neue Feneberg-Filiale. Der Markt soll auf dem Raiffeisengelände gebaut werden. 

In den vorangegangenen Sitzungen hatten die Gemeinderäte die Pläne für den Neubau des Einzelhandelsmarkts mit integrierter Bankfiliale auf dem Raiffeisengelände ausführlich diskutiert. Hier plant Feneberg ein Nahversorgungszentrum mit einer Verkaufsfläche von 1100 Quadratmetern. Die Bankfiliale nimmt weitere 60 Quadratmeter ein. Das noch bestehende Raiffeisen-Lagerhaus sowie das Gebäude, in dem die Bank bisher untergebracht ist, sowie das alte Feuerwehrhaus müssen dafür weichen.

Auf dem Areal sollen 59 Stellplätze zur Verfügung stehen. Die Bushaltestelle der Wertacher Straße auf der Westseite wird teilweise in das Gebäude integriert.

Das Unternehmen aus Kempten hat nun den Bauantrag dafür eingereicht, den der Oy-Mittelberger Gemeinderat ohne Gegenstimme billigte.

hoe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Zahl der Toten steigt auf 163 - Keine freien Intensivbetten in Kaufbeuren
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Zahl der Toten steigt auf 163 - Keine freien Intensivbetten in Kaufbeuren
Initiative stellt Pläne für Pfrontener Bahnhof vor
Initiative stellt Pläne für Pfrontener Bahnhof vor
Künstler fordern differenzierte Öffnungskonzepte
Künstler fordern differenzierte Öffnungskonzepte
Corona-Folgeerscheinungen bei Kindern: Chefarzt spricht über PIMS-Fälle in Kaufbeurer Klinik
Corona-Folgeerscheinungen bei Kindern: Chefarzt spricht über PIMS-Fälle in Kaufbeurer Klinik

Kommentare