Zum 70. Mal in Schwangau

+
Paul und Hilde Breitbach

Schwangau – Bereits zum 70. Mal verbrachte das Ehepaar Paul und Hilde Breitbach aus Nordrhein-Westfalen jetzt seinen Urlaub in Schwangau. Für diese Treue bedankte sich Schwangaus Tourismusdirektorin Petra Köpf im Schlossbrauhaus Schwangau mit einem Präsent und einer Urkunde bei dem Ehepaar.

Gemeinsam erinnerten sie sich an diesem Nachmittag an die schönen Erlebnisse während ihrer vielen Aufenthalte im Dorf der Königsschlösser. Paul und Hilde Breitbach kamen in den siebziger Jahren das erste Mal nach Schwangau. 

Neben ausgedehnten Radtouren, lernten sie auch die Bergwelt vor Ort kennen und lieben. Viele Eindrücke und Erlebnisse sammelten sie während ihrer Aufenthalte in Schwangau. Das Ehepaar schätzt die Vielseitigkeit der Gemeinde und ist regelmäßig im Frühjahr sowie im Spätsommer zu Gast in Schwangau. 

Die Gemeinde wird auch in Zukunft ein fester Bestandteil im Leben des Ehepaars bleiben, sei es durch die gesammelten Erinnerungen oder durch weitere Aufenthalte. 

Die Breitenbachs haben hier viele Freunde sowie Bekannte gefunden und schätzen besonders die familiäre Atmosphäre ihrer Gastgeber, zu denen sie in den vergangenen Jahren eine enge Bindung aufgebaut haben.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Füssener Mammutprojekt nimmt Form an
Füssener Mammutprojekt nimmt Form an
Mobilfunk-Sendemast am Füssener Galgenbichl soll Ende Juli Betrieb aufnehmen
Mobilfunk-Sendemast am Füssener Galgenbichl soll Ende Juli Betrieb aufnehmen
Mutmaßlichen Handydiebstahl mittels Ortungs-App aufgeklärt
Mutmaßlichen Handydiebstahl mittels Ortungs-App aufgeklärt
Füssener Sporttage: "Boom Boom Pow" und "Häckstixx" sind nicht zu schlagen
Füssener Sporttage: "Boom Boom Pow" und "Häckstixx" sind nicht zu schlagen

Kommentare