Eine »Riesenleistung«

Pfronten ernennt Bertold Pölcher zum Ehrenbürger

Bürgermeister Alfons Haf (links) ernennt Bertold Pölcher zum Ehrenbürger. Pölchers Ehefrau Irmgard erhält Blumen.
+
Bürgermeister Alfons Haf (links) ernennt Bertold Pölcher zum Ehrenbürger. Pölchers Ehefrau Irmgard erhält Blumen.
  • VonAlexander Berndt
    schließen

Pfrontens Bürgermeister Alfons Haf hat jetzt Bertold Pölcher zum Ehrenbürger ernannt. Er würdigte damit Pölchers Engagement rund um die Brauchtumspflege. 

Großen Beifall im Stehen spendeten die Ratsmitglieder Pölcher in ihrer letzten Gemeinderatssitzung dieses Jahres im Pfarrheim von St. Nikolaus, als Haf diesem das Ehrenbürgerrecht verlieh. Diese Würdigung wurde dem 80-Jährigen für seine vielfältigen herausragenden Verdienste zugunsten der Gemeinde Pfronten zuteil, erklärte Haf, der Pölchers „Riesenleistung“ lobte.

Einsatz für den Erhalt des Heimathauses

Dieser habe sich „vielfach ehrenamtlich für die Belange der Heimat- und Brauchtumspflege, der Heimatforschung und den Erhalt der heimatkundlichen Sammlung“ engagiert. Große Anerkennung zollte der Rathauschef Pölcher darüber hinaus für seinen „Einsatz für den Erhalt des Heimathauses“.

Daher sei man dem Geehrten als Gemeinde „sehr dankbar“, betonte der Bürgermeister, der den 80-Jährigen als „ein Original und eine besondere Persönlichkeit“ bezeichnete.

„Ich wollte das kulturelle Leben in Pfronten fördern und erhalten und hoffe nun, dass ich dieser Ehre würdig sein werde“, bedankte sich Pölcher anschließend.

Kommentare