Pfrontener Räte leiten Bauleitplanverfahren für geplante Neubauten ein

Fachklinik Allgäu will erweitern

Fachklinik Allgäu in Pfronten
+
Großes Projekt in Pfronten: die Erweiterungs- und Sanierungspläne der Fachklinik Allgäu bekommen in der jüngsten Gemeinderatssitzung viel Zustimmung.

Pfronten – Die Fachklinik Allgäu in Pfronten-Ried will anbauen und erweitern. Für die entsprechenden Pläne gab es jetzt im Gemeinderat viel Lob. So bezeichnete beispielsweise Dr. Otto Randl (Pfrontner Liste) die geplante Erweiterung sowie den vorgesehenen Bau eines Parkhauses als einen „zukunftsweisenden Weg“, der „eine positive Entwicklung“ bedeute. Randls Ratskollegen zeigten sich gleichfalls überzeugt von dem Vorhaben und gaben einstimmig ihre Beschlussempfehlung ab.

Zuvor hatten Andreas Nitsch, Geschäftsführer der Fachklinik, sowie Silvan Conle von der Eigentümerfamilie des Hauses die geplanten Baumaßnahmen vorgestellt. Demnach sollen in den kommenden zehn Jahren zwei neue Bettenhäuser und ein Parkhaus gebaut werden. Zugleich seien zwei weitere Gebäude geplant. Über deren endgültige Nutzung sei jedoch noch nicht entschieden worden. Allerdings könnten sie beispielsweise im Rahmen des „Pfrontener Seniorenkonzeptes“ als Bereiche für betreutes Wohnen vorgesehen werden, erläuterten sie.

Gute Entwicklung

Nitsch verwies darauf, dass sich die Fachklinik mit ihren 165 Beschäftigten in den vergangenen Jahren „gut entwickelt“ habe, während gleichzeitig die Sanierung des in den 70er-Jahren gebauten Komplexes angelaufen sei. Die Klinik habe „schon 3,1 Millionen Euro investiert“, erklärte Nitsch dazu und teilte mit, dass unter anderem der Speisesaal modernisiert und der sogenannte Pflegestützpunkt vergrößert und kernsaniert worden seien. Bei all den Arbeiten habe die Technik eine besondere Herausforderung dargestellt, betonte Silvan Conle.

Bei den Gemeinderäten kam das Gehörte augenscheinlich gut an. Sie nahmen die Vorstellung des Projektes ohne weitere Beschlussfassung zur Kenntnis und beauftragten die Gemeindeverwaltung, das für das Vorhaben notwendige Bauleitplanverfahren in die Wege zu leiten.

Ähnlich wie Dr. Randl lobten die Ratsmitglieder die Pläne der Klinik-Leitung. Peter John von der SPD bezeichnete das Projekt als „klasse“, während Axel Bertle (Aktiv für Pfronten) die Erweiterung kurz und knapp für „gut“ befand.

lex

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz im Ostallgäu steigt weiter – Kaufbeuren noch immer knapp über 50
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz im Ostallgäu steigt weiter – Kaufbeuren noch immer knapp über 50
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Grenzkontrolle: Gesuchter Dealer verhaftet
Grenzkontrolle: Gesuchter Dealer verhaftet
Stadt lässt Phantomgerüst für ein Parkhaus am Krankenhaus aufstellen
Stadt lässt Phantomgerüst für ein Parkhaus am Krankenhaus aufstellen

Kommentare