Mehr Parkplätze für Kolpinghaus

Gemeinderat billigt den Bebauungsplan-Entwurf für das »Haus Zauberberg«

Haus Zauberberg in Pfronten-Rehbichl
+
Wird komplett umgebaut: das „Haus Zauberberg“ in Pfronten-Rehbichl.
  • VonAlexander Berndt
    schließen

Pfronten – Waren sich die Kommunalpolitiker bei den meisten Themen der jüngsten Sitzung des Pfrontener Gemeinderats im Pfarrheim St. Nikolaus einig, war dies in Bezug auf einen Tagesordnungspunkt überhaupt nicht der Fall. So billigte das Gremium mit elf zu acht Stimmen nur denkbar knapp den Entwurf des Bebauungsplans für die Renovierung des „Haus Zauberberg“ im Ortsteil Rehbichl. Diesen hatte zuvor Miriam Voit vom Wiedergeltinger Planungsbüro Daurer + Hasse den Ratsmitgliedern vorgestellt.

Allerdings flossen in den gebilligten Entwurf nach einigen Diskussionen noch zwei Änderungen vonseiten der Ratsmitglieder ein. So regte Ludwig Schneider (Pfrontner Liste) an, dass an Giebeln und der Traufseite der neuen Gebäude jeweils Dachüberstände von mindestens einem Meter eingerichtet werden sollen.

Als weitere Auflage formulierte der Gemeinderat unter Vorsitz von Bürgermeister Alfons Haf (Pfrontner Liste) den Nachweis von 15 zusätzlichen Parkplätzen für Fahrzeuge für das gesamte Areal der von der Deutschen Kolpingfamilie geführten Ferien- und Urlaubsherberge für Einkommensschwächere. Hatten schließlich zuvor mehrere Mitglieder des Gremiums in diesem Zusammenhang „die geringe Zahl der Parkplätze“ bemängelt, wie etwa Gemeinderat Wolfgang Goldstein (CSU) betonte.

Seine Fraktionskollegin Susanne Manhard pflichtete ihm mit den Worten bei: „Ich finde auch, dass das zu wenig Stellplätze sind!“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwere Regen- und Hagelschauer über Weißensee und Hopferau beschäftigen Einsatzkräfte
Füssen
Schwere Regen- und Hagelschauer über Weißensee und Hopferau beschäftigen Einsatzkräfte
Schwere Regen- und Hagelschauer über Weißensee und Hopferau beschäftigen Einsatzkräfte
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz in Kaufbeuren fällt unter den Wert fünf
Füssen
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz in Kaufbeuren fällt unter den Wert fünf
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz in Kaufbeuren fällt unter den Wert fünf
Hospizverein südliches Ostallgäu blickt auf ein schwieriges Jahr zurück
Füssen
Hospizverein südliches Ostallgäu blickt auf ein schwieriges Jahr zurück
Hospizverein südliches Ostallgäu blickt auf ein schwieriges Jahr zurück
Der Borkenkäfer schwärmt aus - Experten geben Tipps
Füssen
Der Borkenkäfer schwärmt aus - Experten geben Tipps
Der Borkenkäfer schwärmt aus - Experten geben Tipps

Kommentare