Pfronten präsentiert sich auf der Gewerbeschau

Die Bilder des Fotowettbewerbes zum Thema „Heuort"“Pfronten fanden reges Interesse. Foto: Berkmüller

Von wegen „In der Provinz ist nichts los": Die 18. Gewerbeschau in der Mittelschule und deren Turnhalle in Pfronten-Heitlern haben am Samstag um 14 Uhr Organisator Manfred Seeboldt und Bürgermeister Josef Zeislmeier eröffnet.

Die Schar der Gewerbetreibenden in und um Pfronten ist groß und mannigfaltig. Es präsentierten sich die unterschiedlichsten Unternehmen: von der Steinkugelmühle bis zur Ausstellung lebender Schmetterlinge, vom Reisebüro bis zum Raumausstatter. Wie schon die letzten Jahre stellten auch heuer wieder diverse Mitglieder des Bundes der Selbständigen (BdS) Pfronten-Nesselwang in einer eigenen Halle aus. Dabei hielten Franz Geyer, Architekt und Vorsitzender des BdS, und weitere Mitglieder Fachvorträge zu interessanten Themen. Trotz des guten Wetters kamen viele Besucher in die Turnhalle. Sie konnten sich die Beiträge des Fotowettbewerbs zum Thema „Heuort Pfronten" anschauen und ihren Favoriten wählen. Eine Jury bewertet die Fotografien der zwei Kategorien – historische Bilder (vor 1980) beziehungsweise Aufnahmen danach – ebenfalls. Die Gewinner werden am heutigen Mittwoch im Haus des Gastes bekannt gegeben. Ein buntes Rahmenprogramm sorgte für reichlich Abwechslung. Schüler der Musikschule Pfronten begleiteten zum Beispiel musikalisch über das Wochenende. Neben Angeboten für Kinder (teilweise von einzelnen Gewerbetreibenden gespendet) wie eine Hüpfburg, Rutschauto-Verleih, Bemalen von T-Shirts und Luftballonmodellagen, gab es auch spektakuläre Vorführungen. Der TSV Pfronten schickte gleich zwei Abteilungen in die Turnhalle: Die Voltigiergruppe, geleitet von Andrea Mayr, zeigte an der Pferdeattrappe Übungen, die sie den Sommer über auf dem lebenden Tier vorführen. Mit ihren anmutigen Bewegungen begeisterten sie die zahlreichen Zuschauer am Samstag. Spannende Momente bescherte am Sonntag die Darbietung der koreanischen Kampfsportart Taekwon-Do. Besonders spektakulär waren dabei die Bruchtests, bei denen fachmännisch Holzbretter zerlegt wurden. Dies beeindruckte auch Bürgermeisterkandidatin Michaela Waldmann, die ebenso die Gewerbeschau besuchte wie am Vortag Werner Knaebel, der sich ebenso um das Bürgermeisteramt der Gemeinde Pfronten bewirbt. Am Sonntag zeigte die Jugendfeuerwehr, was sie kann: Mit geübten Handgriffen wurde dem Kommando „Wasser marsch!" nachgekommen. Im Anschluss durften die Kinder sogar im Feuerwehrwagen eine Runde drehen.

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Alle Türen stehen weit offen
Alle Türen stehen weit offen
Hauptsache dabei sein
Hauptsache dabei sein
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare