1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Füssen

Allgäuer Fachklinik: Blick hinter die Kulissen

Erstellt:

Kommentare

Pfrontner Liste in der Fachklinik Allgäu
Die Mitglieder der „Pfrontner Liste” beim Besuch der Alpcura Fachklinik Allgäu. © Pfrontner Liste

Pfronten – Interessantes über die Alpcura Fachklinik Allgäu erfuhren jetzt die Mitglieder der Wählervereinigung „Pfrontner Liste”.

Die derzeit über 200 Patientenbetten teilen sich auf die Fachbereiche Pneumologie und Psychosomatik auf, berichtete Geschäftsführer Andreas Nitsch den Teilnehmern. Neben der etablierten Rehaklinik verfüge das Haus außerdem seit Anfang April auch über 18 Krankenhausbetten im Bereich der immer wichtiger werdenden Psychosomatik.

Mit der Behandlung von Long-Covid-Patienten habe sich aber auch die Pneumologie (Lungenheilkunde) neue Bereiche erschlossen. Mit rund 180 Mitarbeiter ist die Klinik außerdem einer der größten Arbeitgeber in Pfronten, so Nitsch ferner.

Die Entwicklung der Fachklinik im Laufe der vergangen Jahre sei insgesamt erfreulich. Mit einem neuen Pflegestützpunkt, Speisesaal, Dachreparaturen, Heizung und Wasserversorgung sei kräftig in die Sanierung der bestehenden Anlagen investiert worden. Derzeit nach außen auch deutlich sichtbar ist der Bau des dringend notwendigen Parkhauses sowie eines neuen weiteren Bettenhauses.

Darüber hinaus sind laut Geschäftsführung weitere längerfristige Investitionen Fachklinik angedacht. Diese seien aber auch stark abhängig von der aktuell weltweiten gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und der damit verbundenen Kostensteigerungen. Neben dieser schwer kalkulierbaren Belastungen, die von den Kostenträgern nicht übernommen werden, stellen auch die weiterhin notwendigen und wichtigen Corona-Maßnahmen sowie der Fachkräftemangel große Herausforderung für die Fachklinik dar.

Gut für Pfronten

Nach einem Rundgang durch das Haus und einer abschließenden Diskussions- und Fragerunde bedankte sich Vorsitzender Christian März bei Geschäftsführer Nitsch für den Empfang. „Wir als Pfrontner Liste sind beeindruckt über den Werdegang der Fachklinik Allgäu in den letzten Jahren, der auch sicher für ganz Pfronten positiv ist”, so der Vorsitzende.

Auch interessant

Kommentare