Junger Mann bespuckt und beleidigt Polizeibeamten

Betrunkener 20-Jähriger rastet im Füssener Baumgarten aus

+
Der Betrunkene verhielt sich gegenüber den Jugendlichen und der Polizei äußerst aggressiv.

Füssen - Mehrere Anzeigen wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung, Besitz von Betäubungsmitteln und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erwarten einen 20-Jährigen, der am Donnerstagabend im Baumgarten betrunken auf Stunk aus war.

Am späten Donnerstagabend kam es im Baumgarten zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe Jugendlicher und einem 20-Jährigen, berichtet die Füssener Polizei am Freitagnachmittag. Der 20-jährige Mann lag betrunken auf einer Bank. Bei dem Versuch der Gruppe, sich um das Wohlbefinden des Mannes zu erkundigen, rastete dieser aus. Er fing an die Jugendlichen zu beleidigen, zu schubsen und zu bespucken. 

Eine der Jugendlichen informierte daraufhin die Polizei Füssen, die den Mann dann auch vor Ort antraf. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten bei dem jungen Mann rund neun Gramm Marihuana.

 Aufgrund seines Trunkenheitszustandes und seines äußerst aggressiven und provokativen Verhaltens wurde der Mann zur Unterbindung weiterer Straftaten, in polizeilichen Gewahrsam genommen. Dabei wehrte er sich stark gegen die polizeiliche Maßnahme. Er bespuckte und beleidigte die Beamten. 

kb/Symbolbild: Uta Herbert/pixelio.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der Kreisbote Füssen veranstaltet einen exklusiven Kinotag für seine Zusteller
Der Kreisbote Füssen veranstaltet einen exklusiven Kinotag für seine Zusteller
Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest
Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest
Schwangauer Faschingsverein bereitet sich mit der 46. Generalversammlung auf die Fünfte Jahreszeit vor
Schwangauer Faschingsverein bereitet sich mit der 46. Generalversammlung auf die Fünfte Jahreszeit vor
Pfarrer Joachim Spengler wird mit viel Applaus in den Ruhestand verabschiedet
Pfarrer Joachim Spengler wird mit viel Applaus in den Ruhestand verabschiedet

Kommentare