Drogen-Razzia in Hopfen am See

Razzia bei Füssen: Polizei findet Schusswaffen und Drogen – Ein Mann in U-Haft

Schusswaffe bzw Revolver, Rauschgift und Geld
+
In einem Haus in Hopfen am See finden Ermittler mehrere schussbereite Waffen und Drogen.

Füssen/Hopfen – Drei schussbereite Pistolen, ein Revolver, Munition und 300 Gramm Drogen stellte die Polizei bei einer Razzia in Hopfen sicher. Gegen insgesamt 15 Verdächtige laufen nach Angaben der Behörden nun Ermittlungen. Der mutmaßliche Besitzer der Waffen befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei vollzogen die Ermittler am Dienstagmorgen mehrere von der Staatsanwaltschaft angeordnete Durchsuchungsbeschlüsse in Füssener Stadtteil Hopfen. Dabei stießen die Beamten In dem fraglichen Haus neben den fünf gemeldeten Bewohnern weitere zehn Personen, die dort nicht registriert waren.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Räume fanden bei einem der Bewohner circa 300 Gramm Rauschgift auf. Die Ermittlungen dazu hat die Kriminalpolizei in Kempten übernommen. Bei einem weiteren Bewohner entdeckten die Polizisten drei scharfe Pistolen und einen Revolver mit der dazugehörigen Munition. Da er keinen Waffenschein vorweisen konnte, wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Die zuständige Ermittlungsrichterin erließ einen Untersuchungshaftbefehl.

Darüber hinaus stellten die Einsatzkräfte bei weiteren Anwesenden geringe Mengen an Betäubungsmitteln sowie Verstöße gegen das Waffengesetz fest. Die PI Füssen hat diesbezüglich die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu: »Wie von einem Tsunami überrollt«
Corona im Ostallgäu: »Wie von einem Tsunami überrollt«
+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 514 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 514 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
Ein Füssener Sommer im Zeichen des Brauchtums
Ein Füssener Sommer im Zeichen des Brauchtums
Ohne Neoprenanzug unterwegs: Kajakfahrer stürzt in kalten Forggensee
Ohne Neoprenanzug unterwegs: Kajakfahrer stürzt in kalten Forggensee

Kommentare