Fahrraddiebstähle halten sich im Rahmen

"Kein extremer Zuwachs"

+
Statistische Auffälligkeiten bei Fahrraddiebstählen kann die Füssener Polizei heuer bislang nicht feststellen.

Füssen – Seit in den sozialen Medien wiederholt Meldungen über Fahrraddiebstähle die Runde machen, fragen sich viele Füssener, ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht und ob es heuer zu einer besonderen Häufung von Raddiebstählen kommt.

Die Füssener Polizei kann das jedoch so nicht bestätigen.

In der vergangenen Woche waren es zwei Mountainbikes, die Unbekannte am Obersee gestohlen haben. Am Sonntag meldete sich dann eine junge Frau aus Füssen auf Facebook, deren Rad in der Nacht von Samstag auf Sonntag vor ihrer Haustüre verschwunden ist.

In regelmäßigen Abständen ist in den sozialen Medien von Fahrraddiebstählen zu lesen. Alles nur Zufall? Oder werden in diesem Sommer tatsächlich mehr Räder in Füssen geklaut? „Im Vergleich zu den Vorjahren kein extremer Zuwachs der Fallzahlen“, vermeldet Füssens Polizeichef Edmund Martin auf Nachfrage des Kreisbote. 

Bis Montag seien heuer insgesamt 45 Räder gestohlen worden. Davon allein sechs auf dem Campingplatz Via Claudia in Lechbruck. Aufgrund der Veröffentlichungen in den sozialen Medien und deren Wahrnehmung könne es allerdings zu einem „subjektiven Zuwachs“ an Vorfällen gekommen sein, erklärte er. 

Ein weiterer Grund könnte sein, dass im vergangenen Jahr mit 37 vergleichsweise wenig Räder verschwunden sind. 2015 waren es Martin zufolge 46, 2014 55 und 2013 59 Fahrräder. Martin empfiehlt allen Radbesitzern, ihr Zweirad unbedingt mit dem polizeilichen Fahrradpass registrieren zu lassen. Dieser helfe, ein Rad zweifelsfrei zu identifizieren und so auch den Täter zu überführen.

 Außerdem sollten die Räder immer mit qualitativ hochwertigen Schlössern nicht nur ab-, sondern auch angeschlossen werden, damit das Rad nicht weggetragen werden kann. Verwendet werden können laut Martin auch stabile Bügelschlösser oder Panzerkabel. „Vor allem Abschreckung schützt vor Fahrradklau!“

Matthias Matz

Tipps, wie man sich vor Raddieben schützen kann, gibt es auch unter www.polizei-beratung.de

Auch interessant

Meistgelesen

Die Schwangauer messen ihre Kräfte
Die Schwangauer messen ihre Kräfte
Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag
Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag
Urlauberin bei Wanderung zur Kronenhütte verstorben
Urlauberin bei Wanderung zur Kronenhütte verstorben
Gala im Festspielhaus: Zuschuss für Bildung
Gala im Festspielhaus: Zuschuss für Bildung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.