Junger Eritreer belästigt Frauen

Geohrfeigt und bespuckt

+
Die Polizei erteilte dem aggressiven Afrikaner einen Platzverweis

Füssen - Ein Migrant aus Eritrea soll Samstagnacht in einem Lokal Frauen belästigt, bespuckt und geschlagen haben. Das berichtet die Polizei.

Am frühen Sonntagmorgen um 2.45 Uhr soll ein 22-jähriger Asylbewerber aus Eritrea in einem Nachtlokal eine 37-jährige Frau unsittlich berührt haben. 

Daraufhin soll sich zwischen deren Freundin und dem Belästiger ein verbaler Streit entwickelt haben, der letztlich in wechselseitigen Ohrfeigen endete. Zuvor soll der Afrikaner die Frauen angespuckt haben. 

Die gerufenen Polizeibeamten erteilten dem Migranten einen Platzverweis.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Heimspiel für Markus Söder in Wertach
Heimspiel für Markus Söder in Wertach
Zügig hinunter ins Nesselwanger Tal
Zügig hinunter ins Nesselwanger Tal
Kommt der nächste Bürgerentscheid?
Kommt der nächste Bürgerentscheid?
Stundenlanger Totalausfall im Füssener Westen
Stundenlanger Totalausfall im Füssener Westen

Kommentare