Forggenseeschifffahrt schließt Geschäftsjahr 2013 mit deutlichem Plus ab

Es geht weiter aufwärts

+
Die MS „Allgäu“ vor malerischer Kulisse auf dem Forggensee. Auch dank des kleineren der beiden Ausflugsschiffe läuft die Forggenseeschifffahrt wirtschaftlich gut.

Füssen – Mit einem satten Jahresüberschuss in Höhe von rund 115.500 Euro hat sich die Forggenseeschifffahrt auch im Wirtschaftsjahr 2013 deutlich besser entwickelt als zunächst erwartet. 

„Die Umsätze haben sich seit 2009 stetig nach oben entwickelt“, berichtete Stadtkämmerer Helmut Schuster am Dienstagabend im Werkausschuss des Stadtrates. 

Statt des prognostizierten Ertrags von 722.400 Euro darf sich der Kämmerer für das Wirtschaftsjahr 2013 über rund 813.000 Euro auf der Habenseite freuen. So erwirtschaftete beispielsweise der Kiosk mit 176.600 Euro 27.200 mehr als erwartet. Gleichzeitig stieg die Zahl der Fahrgäste im Vergleich zum Jahr 2012 um 4556 auf insgesamt 94.311. 

Auf der Ausgabenseite, so Schuster weiter, konnte bei den Personal- und Betriebskosten gespart werden. „Aufgrund des Jahresergebnisses kann in der Bilanz nun eine Rücklage von rund 102.000 Euro ausgewiesen werden“, berichtete Schuster den Stadträten. Mehr zur Bilanz der Forggenseeschifffahrt und zum Wirtschaftsplan für 2015 lesen Sie in der Mittwochausgabe.

Matthias Matz

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Alle Türen stehen weit offen
Alle Türen stehen weit offen
Hauptsache dabei sein
Hauptsache dabei sein
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare