Schnell und umweltfreundlich

Gäste im Caffé Luca können Kaffee im ökologischen Mehrweg-Becher mitnehmen

+
Mitarbeiterin Liliana Hinkofer (links) und Betreiberin Daniela Himmel (rechts) präsentieren die neuen Mehrweg-Becher, die es ab sofort im Lucca gibt.

Füssen – Als eines der ersten Cafés in Füssen bietet das Caffè Lucca seinen Gästen den Kaffee zum Mitnehmen ab sofort in ökologischen Mehrweg-Bechern an.

Die Becher gibt es gegen ein Pfand oder zum Kauf. Sie sind spülmaschinenfest, recycelbar, extrem robust und sorgen vor allem für eines: weniger Müll in der Stadt. Wer umweltbewusst leben möchte, seinen Kaffee jedoch gerne unterwegs genießt, braucht im Caffè Lucca am Füssener Stadtbrunnen künftig kein schlechtes Gewissen mehr zu haben. Dort können die Kunden ihren Kaffee zum Mitnehmen ab sofort in umweltfreundlichen Mehrweg-Bechern bestellen.

Ein Pfandsystem macht es Stammgästen besonders leicht. „Gegen ein Pfand bekommt der Kunde sein Getränk im Mehrweg-Becher, bringt den benutzten Becher später zurück, erhält dafür einen sauberen und lässt ihn neu befüllen“, erklärt Thomas Stückl, Betreiber des Caffè Lucca. Wer möchte, bekommt seinen Becher auch zum Kauf. Häufige Nutzung Bis zu 1000 Mal lassen sich die neuen Becher der Marke „KeepCup“ verwenden, für die sich das Lucca bewusst entschieden hat: Die KeepCups sind laut Betreiber Thomas Stückl leicht, unzerbrechlich, spülmaschinenfest und passen in die meisten Becherhalter. 

Außerdem seien sie lebensmittelunbedenklich, enthalten kein schädliches BPA und lassen sich gut recyceln. Das Caffè Lucca ist eines der ersten Cafés in und um Füssen, das ein Mehrweg-System eingeführt hat. Ganz auf Einweg-Becher verzichten kann die italienische Bar zunächst jedoch nicht. „Insbesondere die internationalen Gäste, die nur kurz in der Stadt sind, verlangen oft nach der gewohnten Einweg-Variante“, sagt Stückl.

Dennoch finden er und das Team immer wieder Möglichkeiten, Einweg-Becher zu reduzieren. Espresso zum Beispiel gibt es im Lucca standardmäßig nur in der Tasse. Wenn es schnell gehen muss, auch direkt an der Theke. Das sei eben typisch italienisch und umweltfreundlich zugleich.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

1000 Besucher beim Schwangauer Colomansfest
1000 Besucher beim Schwangauer Colomansfest
Tag der offenen Tür in der Berufsausbildung der Plansee Gruppe
Tag der offenen Tür in der Berufsausbildung der Plansee Gruppe
Eine Schlitzwand soll Forggensee-Staudamm weiter stabilisieren
Eine Schlitzwand soll Forggensee-Staudamm weiter stabilisieren
Nach dem Ausscheiden von Wengert und Deckwerth droht der SPD im Allgäu das Abseits
Nach dem Ausscheiden von Wengert und Deckwerth droht der SPD im Allgäu das Abseits

Kommentare