Premiere in Pfronten

In seinen Grußworten dankte Bürgermeister Beppo Zeislmeier zunächst allen ehrenamtlichen Helfern, Trainern, Übungsleitern und Betreuern. Den Sportlern rief er zu : „Ihr seid Botschafter unseres Ortes, den ihr würdig vertretet“.

Zu Beginn der Veranstaltung bedankte sich Peter Eigler, als Initiator des Sportpools, bei allen Sponsoren für die Unterstützung der Nachwuchsarbeit in Pfronten. Das sich Jugendarbeit lohnt zeigten die Erfolge der zu Ehrenden. Es wurde eine mehr als gelungene Auftaktveranstaltung. In einer freundlichen angenehmen und respektvollen Atmosphäre wurden die Vertreter aller Altersgruppen geschätzt und geehrt. Das abwechslungsreiche Programm rundete den positiven Eindruck ab. Am Schluss gab es für die Organisatoren Peter Eigler, Manfred Seeboldt und Hauptamtsleiter Richard Nöss kleine Präsente. Die geehrten Sportler: Kategorie I: Jugend bis 18 Jahre Micheler Sara SCP Alpin Eigler Florian SCP Alpin Brambrink Isabel SCP LL Hauber Thomas SCP LL Menhofer Tobias TCP/SGW Sinner Andrea TSV Teakwondo Kategorie II: Sonderpreis Baier Bastian EVP/TSV Kategorie III: Erwachsene bis 40 Jahre Manhard Julia SCP Alpin Harß Jennifer EVP Kategorie IV: Erwachsene ab dem 41. Lebensjahr Baier Bob Pfrontner Falken Rederer Sepp SCP LL Kollmann Hans Schützen Hauber Franz Scuderia Kategorie V: Mannschaften Besel Rainer Schrettel Werner Willi Christa Schützen Kategorie VI: Personen oder Institutionen, die sich um den Sport in Pfronten verdient gemacht haben Holzmann Georg EVP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DLRG bietet in Füssen kostenlose Corona-Schnelltests an
Füssen
DLRG bietet in Füssen kostenlose Corona-Schnelltests an
DLRG bietet in Füssen kostenlose Corona-Schnelltests an
Füssener Chefarzt: »Ich bin für die Impfpflicht«
Füssen
Füssener Chefarzt: »Ich bin für die Impfpflicht«
Füssener Chefarzt: »Ich bin für die Impfpflicht«
Corona-Krise: Das Ostallgäu überschreitet die 1000er-Grenze - Lockdown ab Freitag
Füssen
Corona-Krise: Das Ostallgäu überschreitet die 1000er-Grenze - Lockdown ab Freitag
Corona-Krise: Das Ostallgäu überschreitet die 1000er-Grenze - Lockdown ab Freitag
Der Nesselwanger Bahnhof gehört jetzt der Gemeinde
Füssen
Der Nesselwanger Bahnhof gehört jetzt der Gemeinde
Der Nesselwanger Bahnhof gehört jetzt der Gemeinde

Kommentare