Räte segnen knapp Antrag von Oyer Vereinen ab

Kein Rathaus im Kurhaus

+
Nachdem sich die Oyer Gemeinderäte gegen eine Verlegung des Rathauses ins Kurhaus ausgesprochen haben, wird der ehemalige Gasthof Löwe am Sankt-Anna-Platz als neuer Standort für das Rathaus wahrscheinlicher.

Oy-Mittelberg – „Kein Rathaus im Kurhaus“, mit diesem Antrag haben jetzt elf Oyer Vereine klar Stellung bezogen. Damit wollten sie dafür sorgen, dass die Vereinsarbeit im Kurhaus weiterhin möglich ist. Und die Oyer Gemeinderäte beugten sich in ihrer jüngsten Sitzung dieser Forderung.

Über die weitere Nutzung des Kurhauses in Oy wurde bereits auf der öffentlichen Bürgerinformationsveranstaltung im Juni leidenschaftlich diskutiert. In erster Linie ging es darum, ob das Kurhaus seine Funktion als integrativer Gemeindemittelpunkt mit zahlreichen Veranstaltungen und Feiern mit Bewirtung ändern soll zugunsten eines Verwaltungszentrums mit Rathaus. 

Nun lag der Gemeinde Oy-Mittelberg ein neuer Antrag von elf Oyer Vereinen zur Abstimmung bereit: „Kein Rathaus im Kurhaus“ war die Bitte der Vereine, um die Vereinsarbeit im Kurhaus weiter zu garantieren. Diesen segneten die Gemeindräte schließlich denkbar knapp mit 9:7 Stimmen ab. Ausschlaggebend war dabei die Haltung von Gemeinderätin Margarete Jannetti (Freie Wähler). Sie stimmte anders als bisher gegen die Linie ihrer eigenen Fraktion. 

Weitere Planungen nötig

Das bedeutet nun, dass das Kurhaus als Standort für das neue Rathaus vom Tisch ist. Damit wird der ehemalige Gasthof Löwe am Sankt-Anna-Platz als neuer Standort wahrscheinlicher. Der ist jedoch baufällig. Und obwohl er mit seiner Lage direkt neben der Kirche und dem Sankt-Anna-Platz einen ortsbildprägenden Charakter hat, steh er nicht unter Denkmalschutz, wie im Juni bei einer Informationsveranstaltung der Gemeinde zu hören war. Hier steht noch die Entscheidung aus, ob er saniert oder durch einen Neubau ersetzt werden soll. 

Auch die weitere Nutzung des Erd-Hauses am Sankt-Anna-Platz ist noch offen. Hierher könnte beispielsweise das Tourismusbüro verlegt werden. Doch dafür sind noch weitere Planungen notwendig.

kb/Michael Grimminger

Auch interessant

Meistgelesen

"Handschrift der Männer"
"Handschrift der Männer"
Alles im Lack
Alles im Lack
Zu zweit unterm Baum
Zu zweit unterm Baum
Haus in der Schrannengasse soll in die Höhe wachsen
Haus in der Schrannengasse soll in die Höhe wachsen

Kommentare