Ein Raum für Kunstschaffende

Am Samstag, 22. November wird um 14 Uhr die 1. Kunstausstellung in der Pfrontener Ruland Klinik (früher DAK) in der Peter-Heel-Straße 29 eröffnet. Fadil Babic, Haymo Aletsee – beide aus Pfronten – und Johannes Biber aus Breitenwang sind bekannte Künstler aus der Umgebung.

Mit „Pierre“, Benni Kölbl, Lore Havemann, Karin Palme, Maja Pogacnik, das Duo Rimico und der Pianistin Nataliya Tkachenko ergänzt sich das ganze zu einem „kulturellen Highlight der ganz besonderen Art“, freut sich der neue Geschäftsführer der Allgäuklinik Pfronten, Michael Grün. Ein Patient, der Künstler Peter Lorenz -international auch als „Pierre“ bekannt- hat Michael Grün auf die Idee gebracht. „Pierre“ befand sich zur Rehabilitation in der Rulandklinik. Ausführliches dazu auf Seite 2. In einem persönlichen Gespräch ist dann die Idee der 1. Kunstausstellung entstanden. „Pierre“ hatte nachgefragt, ob man denn nicht seine Bilder ausstellen könne. So ergab es sich, dass Michael Grün eine Ausstellung arrangierte, bei welcher der Surrealist „Pierre“ Peter Lorenz seine Werke ausstellen kann. Impressionistische Werke des Reuttener Grafikers Johannes Biber und Skulpturen von Haymo Alatsee werden ebenfalls ausgestellt. „Absolut interessant“, so Michael Grün, „wird die Klavier/Kunst Performance !“ Nataliya Tkachenko begleitet den Pfrontner Bildhauer Haymo Aletsee bei einer am Klavier. Besonders stolz ist Geschäftsführer Michael Grün auf die Beteiligung des eigenen Hauses: Nicht nur dass die Cafeteria während der Vernissage einlädt, mit Claudia Marek ist auch eine der 130 Klinik-Mitarbeiter/innen als Künstlerin bei dieser einmonatigen Ausstellung vertreten. Michael Grüns Ziel dieser ersten Ausstellung ist ganz klar: „Ich möchte diese Ausstellungen zu einer festen Einrichtung etablieren“. Alle Interessierten sind eingeladen, am Samstag, 22. November ab 14 Uhr zur Vernissage in der ehemaligen Allgäu-Klinik vorbeizuschauen. Über Workshops und Seminare -auch für Nicht-Patienten- kann man sich im direkten Gespräch mit den Künstlern austauschen. Ab 16 Uhr gibt es dann die Performance Aletsee/Tkachenko am Klavier der Firma Gelück. Mit dabei ist auch der Lionsclub Kempten-Buchenberg mit einem Stand zu einem Projekt in der Gemeinde Pfronten. Die Firma Blumen Hartmann wird für die Dekoration und Blumenschmuck sorgen. Ebenso trägt eine Märchenerzählerin zum Programm bei, sie wird das Kinderprogramm gestalten. Die Ausstellung in der Pfrontener Ruland-Klinik läuft bis zum 22. Dezember. Während der Vernissage findet auch ein Ärztekongress statt, der sich mit dem Thema Asthma, COPD und Atemstörung befasst. Alle Ärzte der Region sind dazu herzlich eingeladen. gau

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
"Wichtiger als der Karneval"
"Wichtiger als der Karneval"
ATV überschlägt sich
ATV überschlägt sich
Derblecken auf hohem Niveau
Derblecken auf hohem Niveau

Kommentare