Autoinsassen müssen mit Rettungsscheren befreit werden

Vorfahrt übersehen - zwei Schwerverletzte

+
Eine schwer verletzte Frau muss mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden.

Halblech - Bei einem schweren Verkehrsunfall sind gestern Vormittag mindestens zwei Beteiligte schwer verletzt worden. Eine Frau musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden.

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall gegen 11.30 Uhr auf der Kreuzung B17/Abzweigung Berghof zwischen Buching und Halblech. Demnach soll ein aus Berghof kommender 38-jähriger Autofahrer beim Überqueren der B17 das Fahrzeug eines vorfahrtsberechtigten 67-jährigen Arzneimittellieferanten übersehen haben.

 Beim folgenden Zusammenstoß wurde der mutmaßliche Unfallverursacher verletzt, er kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die beiden Insassen des anderen Pkw mussten mittels Rettungsschere aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, seine Beifahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. 

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro, Beide mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehren Buching und Schwangau waren mit ca. 20 Personen vor Ort.

kb/mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sulzberger Nachwuchsfeuerwehr räumt ab
Sulzberger Nachwuchsfeuerwehr räumt ab
Die Lady Gaga der bayerischen Politik
Die Lady Gaga der bayerischen Politik
30-Jährige stirbt bei Autounfall
30-Jährige stirbt bei Autounfall
Illegaler Aufenthalt, Sozialleistungsbetrug und Urkundenfälschung
Illegaler Aufenthalt, Sozialleistungsbetrug und Urkundenfälschung

Kommentare