Romantischer Urlaubshöhepunkt

„Wo-yuan-yi“, das heißt auf Chinesisch „Ja, ich will.“ Und das konnte man vergangene Woche gleich 62 Mal hören im großen Sitzungszimmer der Stadt Füssen. Dort gaben sich nämlich 31 Brautpaare aus dem Reich der Mitte das Ja-Wort und bereicherten ihre Sightseeing-Tour durch Europa mit einem kleinen Highlight. Den Bund fürs Leben hatten sie zuvor schon aber in ihrer Heimat geschlossen.

Nachdem es in China ein eher nüchterner Verwaltungsakt ist, sich das Ja-Wort zu geben, nutzten die Paare, die sich quasi im Honeymoon befanden, den Halt in Füssen, um hier eine kitschig-romantische Hochzeit zu feiern. Ein örtlicher Heirats-Service bietet diese Möglichkeit ausländischen Paaren an, die sich den Traum einer Märchenhochzeit erfüllen wollen. Zum dritten Mal bereits war eine solche Hochzeitsgruppe aus China, diesmal aus Tienchien zu Gast um hier, zu Füßen der Berge und Königsschlösser sich das Ja-Wort zugeben. Für die anwesende Konsularin der Volksrepublik, Wang, haben die Brautpaare allerdings noch einen Sonderauftrag: seien sie doch kulturelle Botschafter ihres Volkes in Bayern, die die Freundschaft aber auch Freude der chinesischen Bevölkerung mitgebracht hätten. Bürgermeister Paul Iacob nannte die Hochzeit einen Brückenschlag zwischen den beiden Ländern, die hoffentlich zusammenwachsen würden wie dies zwei Menschen in einer Ehe täten. Am Ende der Veranstaltung stand das Versprechen des Füssener Tourismuschefs, Stefan Fredlmeier, seine Chinesischkenntnisse zu verbessern, damit er künftig die Gäste selbst begrüßen könne und keinen Dolmetscher brauche.

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Alle Türen stehen weit offen
Alle Türen stehen weit offen
Hauptsache dabei sein
Hauptsache dabei sein
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare