Verletzt wird keiner - 25.000 Euro Sachschaden

Überholmanöver geht schief: Transporter fährt auf Traktor auf

Polizeiauto
+
Die Polizei musste am Donnerstag ausrücken, weil ein Transporter bei Rückholz auf einen Traktor aufgefahren ist.

Rückholz - Glimpflich ausgegangen ist laut Polizei am Donnerstag ein Auffahrunfall auf der Kreisstraße OAL1. Der Fahrer eines Kleintransporters überholte mehrere Fahrzeuge und übersah dabei einen Traktor, der nach links abbiegen wollte. Beide Fahrzeuge prallten zusammen. Verletzt wurde jedoch keiner.

Der Fahrer des Transporters überholte eine Kolonne trotz durchgezogener Linie und übersah zunächst, dass der an erster Position fahrende Traktor nach links abbiegen wollte. Erst kurz bevor der Transporter den Traktor passierte, erkannte der Transporter-Fahrer den Blinker des Traktors und versuchte nach rechts auszuweichen.

Der Traktorfahrer selbst bemerkte jedoch den herannahenden Transporter. Er führte eine Gefahrenbremsung durch und blieb noch auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Der Transporter fuhr jedoch fast ungebremst auf den Traktor auf, in welchem sich auch noch die dreijährige Tochter des Fahrers befand.

Alle beteiligten Personen blieben glücklicherweise unverletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz-Werte mit leicht steigender Tendenz
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz-Werte mit leicht steigender Tendenz
Füssener Bergwacht hat am Wochenende alle Hände voll zu tun
Füssener Bergwacht hat am Wochenende alle Hände voll zu tun
Künftige Gestaltung der Morisse: Die Füssener sollen mitentscheiden
Künftige Gestaltung der Morisse: Die Füssener sollen mitentscheiden
Lechbruck will weiter Mitglied bei der Aktionsgruppe »Auerbergland« bleiben
Lechbruck will weiter Mitglied bei der Aktionsgruppe »Auerbergland« bleiben

Kommentare